Franzose Mustier soll Chef der HVB werden

5. Juli 2012, 09:52
1 Posting

Rom - Der französische Manager Jean-Pierre Mustier soll zum neuen Chef der UniCredit-Tochter HypoVereinsbank (HVB) aufrücken. Dies berichtete die römische Tageszeitung "Il Messaggero". Mustier war im Februar 2011 zum Nachfolger von UniCredit-Investmentbanking-Chef Sergio Ermotti ernannt worden, der die Position des Chairmans und CEO für den UBS-Konzernbereich Europe, Middle East & Africa (EMEA) übernommen hatte. Mustiers Ernennung an der Spitze der HVB ist Teil einer internen Neuorganisierung der Bank-Austria-Mutter UniCredit, an dem Konzernchef Federico Ghizzoni arbeitet, berichtete das Blatt.

Ziel der Neuorganisierung ist es, die italienische Bank flexibler und effizienter zu gestalten. Dafür will Ghizzoni die Autonomie der Spitzenmanager in den Ländern, in denen die Bank präsent ist, stärken. Die Grundlinien der internen Neustrukturierung sollen dem UniCredit-Aufsichtsrat am kommenden Dienstag vorgelegt werden.

Die Neuorganisierung werde sowohl Italien, als auch das Ausland betreffen, verlautete aus UniCredit-Kreisen. Mit der Umgestaltung will der Konzern den Tochtergesellschaften auf lokaler Ebene eine stärkere Verantwortung bei der Kontrolle der Kosten sowie bei der Suche nach raschen Lösungen für die Kunden verleihen. (APA, 5.7.2012)

Share if you care.