George Entwistle übernimmt das Ruder bei der BBC

4. Juli 2012, 14:38
posten

Bisheriger Leiter der BBC-Vision beerbt Mark Thompson im Amt

Wien - Die BBC bekommt einen neuen Generaldirektor: George Entwistle wurde am Mittwoch vom BBC Trust, dem Kontrollorgan des öffentlich-rechtlichen Senders, zum Generaldirektor ernannt, wie die Presseagentur Reuters meldet. Der 52-Jährige wird den bisherigen Amtsinhaber Mark Thompson beerben, der im März seinen Rückzug für Herbst 2012 angekündigt hatte. Thompson war acht Jahre lang im Amt und ist damit der dienstältestes BBC-Generaldirektor seit den 1970er Jahren.

Entwistle, bisher Leiter der BBC-Vision, konnte sich im Rennen um die BBC-Leitung gegen BBC-COO Caroline Thomson sowie Ed Richards, Chef der britischen Medienaufsichtsbehörde Ofcom, durchsetzen. Sein künftiges Gehalt soll laut Reuters deutlich unter dem von Thompson liegen. Während Thompson 671.000 Pfund (knapp 836.000 Euro) im Jahr verdiente, soll Thompsons Jahreseinkommen bei 450.000 Pfund (rund 560.000 Euro) liegen.

Thompson wollte sich nach acht Jahren im Amt nach dem Thronjubiläum der Queen und den Olympischen Spielen aus dem Amt zurückziehen. In seine Amtszeit fielen wichtige Entscheidungen um die Zukunft des staatlich unterstützten Rundfunks im digitalen Zeitalter. Auch gab es Diskussionen um zu hohe Bezahlung von Topstars und angebliche Altersdiskriminierung.

Zuletzt stand Thompson im Oktober des Vorjahres in der Kritik, wegen umfangreicher Kosteneinsparungen und Mitarbeiterentlassungen. Unter seiner Leitung wurden nach BBC-Angaben Budgetkürzungen um 20 Prozent und 2000 Stellenstreichungen in den nächsten fünf Jahren beschlossen. (APA, 4.7.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die BBC bekommt mit George Entwistle neuen Generaldirektor.

Share if you care.