Netzkooperation zwischen "3" und T-Mobile gestartet

Bis Ende des Sommers wird Umsetzung abgeschlossen sein

Wie der WebStandard im Jänner 2012 berichtete, haben die Netzbetreiber "3" und T-Mobile zu Jahresanfang ihre Vorhaben über die Zusammenlegung der beiden Netze bekanntgegeben. Damit sollten bessere Datenverbindungen für T-Mobile-Kunden und bessere 2G-Verbindungen für "3"-Kunden ermöglicht werden.

Automatische Verbindung im Partner-Netz

Zu Jahresanfang wurde Mitte Juni als Kooperationsstart angepeilt. Beide Unternehmen sollen von der Zusammenarbeit profitieren. Auch T-Mobile-Tochter tele.ring ist in der Kooperation inkludiert. Für den Kunden ändert sich nur, dass dieser in Zukunft automatisch in das Netz des anderen Betreibers eingebucht wird, wenn das ursprüngliche keinen Empfang aufweist. Wie geplant werden T-Mobile-Nutzer einfach über das "3"-Netz verfügen und umgekehrt. "3"-Kunden sollen vom 2G-Netz von T-Mobile profitieren, wohingegen T-Mobile-Nutzer die 3G-Verbindung des Kooperationspartners nutzen werden.

Keine proaktive Kommunikation an Kunden

"3"-Pressesprecherin Maritheres Paul bestätigt gegenüber dem WebStandard den Start der Kooperation: "Wir haben jetzt die Testphase abgeschlossen und setzen seit Montag die Kooperation um. Das heißt, dass sukzessive von Osten nach Westen diese Phase durchgesetzt wird." Laut Paul würde dieser Prozess bis zum Ende des Sommers andauern. Proaktiv kommuniziert wurde es den Kunden allerdings nicht. "Da sich für den Kunden nichts ändert, wollten wir Hysterie vermeiden. Falls etwas nicht geht, wird das womöglich darauf zurückgeführt und das wollen wir nicht." (iw, derStandard.at, 4.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 142
1 2 3 4
Oh die beiden Kooperieren, das kann ja NUR VORTEILE für den Kunden bringen

besserer Empfang,

geringere Strahlenbelastung, weil weniger Sender gebaut werden müssen und die vorhandenen weniger stark strahlen müssen, da es doppelt so viele gibt

und natürlich werden die gesunkenen Kosten auch an die Kunden weitergegeben, dessen bin ich mir sooooooo sicher !!!!

Koorperationen großer Konzerne können einfach nur gut sein, die Welt ist sooo schön.

was hast du geraucht

T-Mobile & 3 arbeiten zusammen, 3 möchte Orange kaufen. Ich hoffe das der Deal so nicht durchgeht. Wenn man fast 40 ist wie ich dann erinnert man sich noch an die Zeit als es nur einen dann zwei Netzbetreiber gab - das tat den Preisen damals nicht wirklich gut - und es war nicht alleine immer die neue Technik dass die Preise gesenkt wurde, es war der Wettbewerb..

Was ist daran jetzt schlecht das sich 2 Telefonanbieter ihr Netz teilen?

3 teilte sich bis jetzt mit A1 das Netz. Was macht es also jetzt genau für einen Unterschied wenn 3 jetzt mit T-Mobile kooperiert?

Kooperierende Unternehmen werden sich preislich sicher nicht bekriegen...

wahrscheinlich ist Mobilfunk deshalb in Österreich

so billig wie fast nirgendwo sonst - weil es keinen Wettbewerb gibt...

weil es bisher wettbewerb gab!

Sogar Tochterunternehmen aus demselben Konzern "bekriegen" sich preislich ordentlich, zumindest glaubt das der Otto-Normal-Verbraucher (siehe Media Saturn Holding)

sie sagen es - ich würd nochergänzen, dass es "der einfach gestrickte konsument" glaubt.

3 und a1 haben sich aber ordentlich preislich "bekriegt"

so wie sich media-markt und saturn in den letzten
jahren "bekriegt" haben. mfg

der vergleich hinkt...

im gegensatz zu mediamarkt und saturn haben A1 und "3" aber nie die gleichen besitzer gehabt.

a1 hat außerdem auch jede menge klagen bezüglich aussagen in der werbung gegen 3 eingebracht und erfolgreich gewonnen. ("Meganetz", usw..)

wenn's in de Wüste nicht funktioniert

bleibt das Graffe dann dort

Drei jetzt auch in der Pampa erreichbar?

Ich wohne in der Pampa wo nur T-Mobile funktioniert und kann daher nie mein provider wechseln. Würde jetzt '3' und/oder Orange bei mir funktionieren?

vielen dank.bin neugierig.orange user kommen regelmäßig zu mir und werde ich es verfolgen

Ich dachte 3 wollte organge kaufen... habe aus beruflichen Gründen 2 Telefone: Telering geht praktisch immer, Orange = &%2*(

Drei - das BESTE Netz ...

In der Werbung hat Drei immer beworben, dass sie das beste Netz haben. Okay. Immer wieder, wenn mein Drei-Handy kein Netz hat, denke ich immer an diese Werbung ... na klar, das beste Netz - wenn das so ist, wie schei..e sind dann die anderen Netze? Oft hab ich nicht mal in Wien ein gscheites 3G .... super.

Technische Gründe

Da UMTS auf einer höheren Frequenz (2100 Mhz) funkt, als die GSM (900 oder 1800 Mhz) ist die Funkausbreitung deutlich eingeschränkter, was sich insbesondere bei der Versorgung in engen Gassen oder in Gebäuden auswirkt sowie in die Fläche.

Daher ist die Wahrscheinlichkeit größer, in Gebäuden bei einem reinen 3G-Anbieter wie "3" keine ausreichende Versorgung zu haben, größer als bei A1, T-Mobile oder Orange, die auch GSM anbieten.

Diese Lücke schließt "3" jetzt mit den landesweiten National Roaming mit T-Mobile. Sobald kein 3 3G verfügbar, wechselt man kostenfrei in das T-Mobile Netz.

Hoffentlich! Weil grad auch bei mir im Büro - da hab ich am WC kein 3G+ und wenn es mal super ist, dann für kurze Zeit 3G .... das wäre dann schon super ;-)

mit ausnahme der ubahn hab ich in wien immer hsdpa oder hsdpa+..

Komisch, bei mir zeigts z.B. auf der Donauinsel HSDPA+ an ist aber ca so schnell wie EDGE..

Hab das mal jetzt nachgeschlagen ... HSDPA+ gibts doch gar nicht oder? 3G+ ist eigentlich HSDPA ... 3G+ hab ich auf oft in Wien - doch an manchen Stellen gibts nicht mal eine Netzverbindung ... aber ja, da sich offenbar manche Drei-User unwohl fühlen, ich kritisiere Drei ja nicht wirklich - sonst wäre ich schon längst umgestiegen ;-)

diese tests von wegen "BESTES NETZ" die sind ja nur von einer Zeitschrift als solches gekührt worden. Die sind mit messwägen die Hauptverkehrsverbindungen quer durch österreich abgefahren und dort aben scheint drei am besten zu sein - wohl gemerkt minimalpunkte vor A1.

sei ihnen vergönnt den DREIERN, aber tatsache ist, solcher test ist nicht auf das gesamte BUndesgebiet auslegbar, denn das ist quatsch...

also kann es von jedem anbieter irgendwo in österreich mal aussetzer geben.

Es ist ohnehin bewundernswert was die betreiber bei derartigen topografischen lage unseres Landes geschafffen haben. Da tun sich die deutschen nachbarn wo fast alles flach ist schon leichter *G*

... "Da tun sich die deutschen nachbarn wo fast alles flach ist schon leichter"

... zu merken ist davon allerdings nichts! Bin beruflich viel dort und sobald man außerhalb von Großstädten ist hat man maximal Edge/Gprs ... sogar oft überhaupt keinen Empfang. Dagegen sind sogar die schlechteren Ö-Netze ein Segen!

Posting 1 bis 25 von 142
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.