Merck mit 15-Prozent-Chance

4. Juli 2012, 10:05
posten

Ungecapptes Bonus-Zertifikat mit Barriere bei 70 Euro

Analyse von www.zertifikate-investor.de: " Vom Beginn der industriellen Produktion im Jahr 1827 über die erste Erforschung der Flüssigkristalle vor mehr als 100 Jahren bis hin zum Einstieg in die zielgerichtete Krebstherapie mit der Einführung des Medikamentes Erbitux - Merck aus Darmstadt besticht durch Pioniergeist. Mit rund 40.000 Mitarbeitern ist man in 67 Ländern aktiv. Pharma ist das Kerngeschäft. Dies ist insofern interessant, da die Pharma-Branche relativ unabhängig von der Konjunktur agieren kann.

Unterstützung bei ca. 71,70 Euro

Andererseits birgt das Pharmageschäft auch Risiken, wenn ein Medikamentenerfolg ausbleibt und infolge dessen hohe Forschungs- und Entwicklungskosten drücken. Mit einem für 2013 geschätzten Gewinnvielfachen von 10,2 scheint die Aktie indes moderat bewertet.

Das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt bei 81 Euro. Der Chart zeigt eine wichtige horizontale Unterstützung bei ca. 71,70 Euro. Dieses Kursniveau hat der DAX-Titel seit mehr als einem halben Jahr nicht unterschritten. Nach oben hin findet sich ein starker Widerstand bei 87,50 Euro, welcher durch das aktuelle Jahreshoch definiert wird."

15,07 Prozent Seitwärtsrendite möglich

Auch dann, wenn der Kurs der Merck-Aktie innerhalb des nächsten halben Jahres die Unterstützung bei 71,70 Euro verletzt, bieten Bonus-Zertifikaten beachtliche Renditechancen.

Das ungecappte UBS-Bonus-Zertifikat auf die Merck-Aktie mit der Barriere bei 70 Euro und dem Bonus-Level bei 110 Euro, fällig am 21.12.12, ISIN: DE000UU1XP38, BV 1, wurde beim Aktienkurs von 79,66 Euro mit 95,58 - 95,59 Euro gehandelt.
Wenn der Kurs der Merck-Aktie bis zur Fälligkeit des Zertifikates oberhalb der Barriere bleibt, dann wird das Zertifikat mindestens mit 110 Euro getilgt. Notiert die Aktie am Laufzeitende des Zertifikates oberhalb des Caps, dann wir die Rückzahlung mit dem dann aktuellen Aktienkurs erfolgen. Somit wird dieses Zertifikat im Falle einer Seitwärtsbewegung der Merck-Aktie, innerhalb derer sich der Kurs bis zum 21.12.12 niemals auf 70 Euro oder darunter abschwächt, für einen Ertrag in Höhe von 15,07 Prozent (=36 Prozent p.a.) sorgen.

ZertifikateReport-Fazit:Dieses Bonus-Zertifikat ermöglicht innerhalb der kurzen Laufzeit von nur 5,5 Monaten die Chance auf einen Ertrag in Höhe von etwas mehr als 15 Prozent. Um dieses Veranlagungsergebnis nicht zu gefährden, darf der Kurs der Merck-Aktie bis zur Fälligkeit des Zertifikates niemals um 12,13 Prozent oder mehr nachgeben. (Walter Kozubek, 6.7.2012)

Share if you care.