Karzai: Kabul braucht ab 2015 3,9 Milliarden Dollar pro Jahr

3. Juli 2012, 20:00
3 Postings

Präsident wird bei Geberkonferenz in Tokio um Hilfe bitten

Tokio - Der afghanische Präsident Hamid Karzai wird Medienberichten zufolge bei der Afghanistan-Konferenz in Tokio um internationale Hilfen in Milliardenhöhe bitten. Die afghanische Wirtschaft benötige nach dem Abzug der NATO-Soldaten im Jahr 2014 jedes Jahr Hilfen in Höhe von 3,9 Milliarden Dollar (3,1 Milliarden Euro), sagte Karzai am Dienstag nach Angaben des japanischen Fernsehsenders NHK. An der Geberkonferenz, die am Sonntag in Japans Hauptstadt stattfindet, nehmen neben UN-Generalsekretär Ban Ki-moon und US-Außenministerin Hillary Clinton Vertreter von mehr als 70 Ländern teil.

Die radikalislamischen Taliban forderte Karzai dazu auf, sich am Friedensprozess zu beteiligen und eine "politische Kraft" in Afghanistan zu werden. Die Taliban könnten sich am demokratischen Prozess beteiligen und die höchste, durch das Volk und die Verfassung legitimierte politische Macht im Land erreichen, sagte er. (APA, 3.7.2012)

Share if you care.