Villas-Boas neuer Tottenham-Trainer

3. Juli 2012, 15:39

Ex-Chelsea-Coach folgt Harry Redknapp als Coach der Spurs nach

London - Andre Villas-Boas ist neuer Trainer von Tottenham. Der Portugiese tritt beim Tabellenvierten der abgelaufenen Premier-League-Saison die Nachfolge des im Juni entlassenen Harry Redknapp an. Der 34-jährige Villas-Boas kennt die englische Liga genau, war er doch in der vergangenen Saison bis zu seiner Entlassung Anfang März für neun Monate für den Ligakonkurrenten Chelsea tätig.

Villas-Boas unterzeichnete einen Dreijahresvertrag. "Tottenham ist ein großartiger Club mit großer Tradition und fantastischen Fans", sagte der Portugiese. Es sei eine Freude mit diesem Kader arbeiten zu dürfen. "Ich bin zuversichtlich, dass wir Erfolg haben werden", ergänzte der 34-Jährige. (APA/Reuters, 3.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 28
1 2
...das konnte man ja fast schon erahnen...hoffentlich geht die rechnung auf...

vom team her glaub ich ja dass AVB die spurs wesentlich mehr liegen als chelsea...
und mal schaun was sich beim bodenpersonal noch so tut... ein ordentlicher stürmer ist wohl noch pflicht...levy hat noch einiges gutzumachen, und darf also ruhig mal etwas tiefer ins börserl greifen...
COYS!!

ich find die größte baustelle ist die abwehr und die ersatzbank. der vertonghen-deal muss einfach zustande kommen, da darf man nicht wegen ein paar millionen rumstreiten. einen zusätzlichen innenverteidiger der evtl. auch aussen aushelfen kann würd dem team auch extrem gut tun.

für die offensive ist sigurdsson schon mal ein guter anfang. obs für die top4 reichen wird wage ich daweil mal zu bezweifeln. mal abwarten was das transferfenster so bringt. newcastle darf man auch nächstes jahr nicht unterschätzen, liverpool trau ich unter rodgers auch wieder mehr zu - das wird eng da vorne!

naja...

sigurdsson ist zwar spitze...aber halt ein weiterer mann fürs offensive mittelfeld...mir fehlt der knipser so wie ade es vergangene saison war...die mannschaft in seiner jetzigen form hat genau einen echten stürmer...defoe...(dos santos zähl ich bewusst nicht als stürmer...und wenns wahr ist verlässt er uns ohnehin) also wenn man nächste saison vorne mitspielen will, müssen noch MINDESTENS zwei vollblut stürmer her...das mittelfeld ist top...und die abwehr geht...zumindest außen...aber mit zusätzlich 1-2 guten innenverteidigern wärs natürlich optimal... dann wär die cl-quali nächstes jahr unter umständen aus eigener kraft möglich...natürlich auch je nach dem wie AVB seine fähigkeiten ausspielt...

wobei ich glaube dass adebyor bleiben bzw. fix zu tottenham wechseln wird, weil auf lange sicht muss er sich nun mal mit dem gedanken anfreunden dass er nirgendwo soviel wie bei city verdienen wird, und jede saison on-laon gehen wird er sich bis zum ende seines vertrages auch nicht antun. city will ihn ja auch loswerden.

gio könnt ich mir unter avb schon gut vorstellen, ist ja an und für sich ein guter spieler mit viel luft nach oben, glaub aber auch dass er der schnauze voll hat und den verein fix verlassen wird.

Auch er wird heuer einen sehr frühen St. Totteringham's Day nicht verhindern können...

herrlich, damit erspart sich chelsea 13 millionen euro an restlichen gehältern für ihn. dass sich die spurs so dankbar dafür zeigen, dass ihnen chelsea den CL platz weggeschnappt hat, hätt ich nicht erwartet.

Chelsea ist in Topf 1 der Gruppenphase

was hat das eine mit dem anderen zu tun?

hätte chelsea die cl nicht gewonnen wäre tottenham jetzt in der cl, denn sportlich haben sie sich an und für sich qualifiziert.

Chelsea hat die CL gewonnen,

war Tabellen - 6. hiter Newcastle und Tottenham. Eher verwirrt, da drüben am PC, oder.

eben!

hätten sie die cl nicht gewonnen, wäre tottenham in der cl...

Hättiwari

genau um dieses hättiwari gehts aber im 1. posting...

und da ist die antwort mit topf 1 komplett deplatziert...

warun ist redknapp...

... eigentlich gegangen???

Sicher eine gute Entscheidung. Hoffe er bekommt als Einstandsgeschenk João Moutinho :)

Sorry, daraus wird nichts, United geht vor :p

Ganz toll. Nach seinem Erfolg bei Chelsea kann das ja nur eine einzigartige Glanzleistung werden.

Das kann nun in die Hose gehen, aber sicherlich auch voll und ganz aufgehen. Ich bin positiv gestimmt, vorallem da bei uns nicht Spieler wie Terry und Lampard tonangebend sind, die mit AVB, sagen wirs so, nicht wirklich die beste Beziehung hatten.

Es freut mich auf jeden Fall, dass wir wohl weiter offensivfussball bewundern dürfen!

COYS

Ich fuerchte, die Hose wird nicht gross genug sein.

Come on you SPURS

TTID :)

wer seid "ihr"?

Das sind so realitätsfremde Kreaturen die im November schon vom Meistertitel bzw. der Wachablöse in London reden und jahrelang einer Warner Brothers-Figur den Rücken gestärkt haben.

7 years and counting. Selbst im Carling Cup Final gegen den Absteiger Birmingham City hat Arse versagt und verloren.

united ist 2 runden davor vom anderen absteiger 4-0 abgewatscht worden, und ein jahr danach im old toilet gegen crystal palace ausgeschieden, also pscht!

Der Trophäe trauer ich natürlich heute noch nach. Was für ein Weltuntergang.

Tja, Chelsea muesste man halt sein.

Posting 1 bis 25 von 28
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.