Xbox Music: Spotify-Rivale für Ende 2012 erwartet

Soll Streaming als auch Downloads unterstützen

Microsofts iTunes- und Spotify-Rivale "Xbox Music" soll noch bis Ende des Jahres an den Start gehen. Der Dienst biete ebenso Streaming-Angebote sowie Download und Cloud-Speicher-Optionen, zitiert Bloomberg unternehmensnahe Kreise.

In Verhandlungen

Derzeit stehe Microsoft in Verhandlungen mit Vertretern der Musikindustrie. Die Verträge mit Universal, Warner, Sony und EMI seien aber noch nicht in trockenen Tüchern. Kunden des auslaufenden Zune-Services bekommen das neue Angebot automatisch.

Überall

Anwender sollen sich zwischen einer monatlichen Gebühr und einem Jahresabo entscheiden können. Alternativ werde man Musik einzeln erwerben dürfen. Ziel ist es, Xbox Music auf Spielkonsole, Smartphone, Tablet und PC zugänglich zu machen. (red, derStandard.at, 3.7.2012)

  • Xbox Music
    foto: microsoft

    Xbox Music

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.