ORF-Radiomoderator Peter Knicza gestorben

3. Juli 2012, 11:50

Verstarb im Alter von 70 Jahren - War 35 Jahre für den ORF tätig und moderierte u.a. das "100.000-Schilling-Quiz"

Wien - Peter Knicza ist am 28. Juni im Alter von 70 Jahren verstorben. Das gab der ORF in einer Aussendung bekannt. Knicza war vor allem als Ö1-Stimme und als Moderator des "100.000-Schilling-Quiz" von Ö3 bekannt.

Ö1-Chefin Bettina Roither: "Peter Knicza hat mit seiner Stimme und seiner Persönlichkeit die Geschichte des Radios in Österreich maßgeblich geprägt. Ob als Nachrichten- und Sportsprecher, Moderator des "100.000-Schilling-Quiz" in Ö3 oder als "Station Voice" und Entwickler der Programm-Promotion von Ö1. Seine Leidenschaft für das Medium Radio, sein umfassendes Wissen und sein handwerkliches Können sind legendär. Viele jüngere Sprecher und Moderatoren sind durch seine Schule gegangen und haben ihm viel zu verdanken."

Der 1942 in Wien geborene Peter Knizca war seit 1968 als Sprecher für den Österreichischen Rundfunk tätig. Über einen Sprechwettbewerb kam er zum Hörfunk. Er moderierte u.a. mit Brigitte Xander alternierend das sonntagmittägliche "100.000-Schilling-Quiz" von Ö3 sowie "Mit Musik ins Wochenende" von Radio Wien und war akustischer Wegweiser durchs Ö1-Programm. 35 Jahre lang war er bis zu seiner Pensionierung für den ORF tätig. (red, derStandard.at, 3.7.2012)

Bei Todesfällen ist das Forum geschlossen.

Share if you care.