Microsoft investiert selbst in Cloud-Gaming

Sprecher: "Wir haben uns dazu verpflichtet, ein plattformübergreifendes Unterhaltungserlebnis zu bieten"

Mit der 380 Millionen Dollar schweren Übernahme von Gaikai hat Sony den Weg für ein eigenes Cloud-Gaming-Angebot bereitet. Mitbewerber Microsoft sieht dieser Entwicklung allerdings nicht tatenlos zu. Gegenüber GameIndustry erklärte der Konzern, dass die Cloud "eine Schlüsselkomponente" der Xbox-Strategie ist und "große Investitionen" in diesem Bereich erfolgen.

Alles vereint

"Wir haben uns dazu verpflichtet, ein plattformübergreifendes Unterhaltungserlebnis zu bieten, das mit Xbox, Windows Phone, Windows 8 und anderen populären Geräten verknüpft ist und werden in diesen Bereich in Zukunft noch für weitere Innovationen sorgen", so ein nicht namentlich genannter Unternehmenssprecher. Unterdessen kamen Gerüchte auf, wonach Microsoft den Gaikai-Konkurrenten OnLive übernehmen könnte. Analysten rechnen jedoch, dass der Softwarehersteller sein Cloud-Gaming-Angebot intern vorantreiben wird. (red, derStandard.at, 3.7.2012)

Share if you care