Frenetischer Empfang in Madrid

Ansichtssache

Triumphfahrt der Europameister durch Madrid ließ wirtschaftliche Probleme des Landes für einige Stunden vergessen

Einen Tag nach dem 4:0-Sieg im EM-Finale gegen Italien wurde dem dreifachen Europameister Spanien in Madrid ein frenetischer Empfang bereitet. Noch auf dem Rollfeld des Flughafens bestiegen Xavi und Co. einen Bus, der Terminkalender war voll. Im Palacio de la Zarzuela im Nordwesten Madrids wartete zunächst König Juan Carlos auf den alten und neuen Europameister. Seine Majestät lobte die Arbeit der Mannschaft und besonders des Nationaltrainers Vicente del Bosque in den höchsten Tönen. Im Gegenzug erhielt er von Kapitän Casillas ein Trikot überreicht.

Danach machte sich die Mannschaft im offenen Doppeldeckerbus zur Triumphfahrt durch die bunte Hauptstadt auf. Während der Bus sich nur langsam seinen Weg durch die ausgelassenen Menschenmassen zum Cibeles-Brunnen bahnte, wo ansonsten Real seine Titel feiert, verkürzte ein buntes Rahmenprogramm mit zahlreichen Musikbands den tausenden Fans die Wartezeit auf ihre Stars.

Um 21.30 Uhr endete die Reise der Europameister am Cibeles-Brunnen, wo sie den enthusiastischen Anhängern, die sie mit "Campeones"-Rufen empfingen, den silbernen Pokal präsentierten. Die Feier allerdings fing gerade erst an. Mit Champagner und Mikrofon bewaffnet sangen und tanzten die Spieler angeführt von Torwart Pepe Reina und Sergio Ramos auf einer Bühne vor und mit ihren Fans bis tief in die Nacht hinein, bevor die Spieler in eine Nobeldiskothek weiterzogen.

Schon in der Nacht nach dem Spiel hatte ganz Spanien den EM-Titel ausgiebig gefeiert und für einige Stunden die wirtschaftlichen Probleme des Landes vergessen. Zehntausende Fans machten am Madrider Cibeles-Brunnen die Nacht zum Tage.

Im ganzen Land hatten direkt nach Schlusspfiff Autokorsos den Verkehr lahmgelegt, die "Campeones"-Sprechchöre hallten durch die Nacht, die weitgehend friedlich verlief. Rot und Gelb war an jeder Straßenecke, an jedem Balkon, an jeder Kneipe und jeder Tankstelle zu sehen - und nicht zuletzt auch in den bemalten, glücklichen Gesichtern. (sid/red, derStandard.at, 3.7.2012)

foto: ap/dominique faget
foto: reuters/javier barbancho
foto: ap/ andres kudacki
foto: ap/ paul white
foto: reuters/andrea comas
foto: ap/ paul white
foto: ap/ paul white
foto: reuters/javier barbancho
foto: ap/ andres kudacki
foto: ap/ paul white
foto: reuters/andrea comas
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 101
1 2 3
Gratulation

Sehr schoene Bilder, besonders das Zweitletzte gefaellt mir, hat was malerisches an sich.

gratulation espana . italia wäre mir lieber gewesen aber ..

....die spanier habens verdient. und die madrista sollen auf den pokal aufpassen. nicht vom bus runter hauen ;-)

ramos hat den pokal nicht fallenlassen?

aber beim andere Leute Geld ausgeben sind sie wieder spitze!

derjenige der noch nie einen kredit aufgenommen hat oder noch die das konto überzogen hat, der werfe den ersten stein....

Wurf!

Danke für diese wirklich wichtige und ungemein relevante Information!

dafuer koennens nicht schispringen

Im Pfitschigogerln sind sie angeblich auch schwach ;-).

Ski

Beim Gesamtskiweltcup schaun's auch immer alt aus!!

und erst beim curling...

Pokal

Hoffentlich haben sie Ramos nicht den Pokal halten lassen als sie oben auf dem Bus waren;-)

Jedenfalls schön zu sehen das sich auch Real und Barca Spieler vertragen können, trotz des Portugiesen.

Habe mir das gestern im Internett auf www.AS gegeben ! Sensationell !!!

Noch sensationeller : Moderator (!) Pepe Raina , der Liverpool-Goalie und dritter Ersatztorhüter ! Man spürt direkt dass in dem Superteam die Moral 150% stimmt...!

Bild 5:

typischer Stan.dard-Poster:

Erst das orange T-Shirt für die Vorrunde gekauft, dann schnell was blaues besorgt und als die Spanier den Titel in Händen hatten, waren alle roten Trikots ausverkauft und er musste im orangen ("ist ja auch fast rot") losziehen, um "seine Spanier" zu feiern.

Ich denke einfach er ist ein Meistertroll

ein rotes, portugiesisches aus der vorrunde

hätte ich schon noch gehabt, aber das kommt halt in spanien ganz schlecht!

Verdammt, nicht alle uniformiert, wie konnte das passieren........!

Ich habe ja erklärt, wie es dazu kam!

Falsch, der sitzt seit dem verlorenen WM-Finale der Niederländer auf der Ampel und freut sich.

Jedes Mal dasselbe

Da gewöhnt man sich an die EM, jden Tag gibt es Spannung ,Spiel und Schokolade und dann ist alles vorbei und man fällt in ein Loch und muss sich erst einmal an die EM oder WM-lose Zeit wieder gewöhnen!

und startet wie zur verarsxxung die bundesliga

ich suche verzweifelt letzte artikel und analysen zur em... :)

Und Videos und so... Schwerer Post-EM-Blues!

...und mir miassn diese faulen Hund

die nix hackeln und nur Fuassboi und Feiern im Schedl hobn, jetzn mit dem E ES EM do rettn....

Soin denan eanere Millionaere von Real und Barca wos hergebn...

....man könnte dann genauso sagen, der ÖSV sollte doch die maroden österr. banken retten!

Posting 1 bis 25 von 101
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.