Chat mit IHS-Chef Christian Keuschnigg

5. Juli 2012, 08:15
posten

Europa ist nach dem letzten Gipfel einen guten Schritt weiter, wohin die Entwicklung gehen wird, fragen wir den IHS-Chef von 12 bis 13 Uhr

Die Eurozone will bei Hilfen für Spaniens Banken und Italiens Anleihen "flexibel und effizient" vorgehen, gesucht wird außerdem eine Superaufsichtsbehörde. Auch Griechenland ist weiter im Fokus. Diskutiert wird eine Lockerung des Sparprogramms, selbst ein weiterer Schuldenschnitt ist für manche vorstellbar. In Österreich hingegen ist die Zustimmung für den ESM gewiss. Die Eurozone ist im Umbruch. Was für eine gedeihliche Entwicklung nötig ist, fragen wir IHS-Chef Christian Keuschnigg heute ab zwölf Uhr. Fragen nehmen wir auch im Vorhinein per Mail entgegen. (red, derStandard.at, 5.7.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Christian Keuschnigg

Share if you care.