Aktienanleihen für Anleger mit Risikobereitschaft

3. Juli 2012, 07:58
posten

Leoni-Aktienanleihen mit Renditechancen von 14 und 21 Prozent

 Leoni ist mit mehr als 60.000 Angestellten ein weltweit tätiger Automobilzulieferer. Die Spezialitäten sind Drähte, optische Fasern, Kabel und Bordnetzsysteme. Mit einer Marktkapitalisierung von knapp über einer Milliarde Euro gehört Leoni im fünfzig Werte umfassenden MDAX zwar zu den zehn kleinsten Gesellschaften, kann im Zweijahresrückblick den Vergleichsindex allerdings deutlich abhängen: Während der Index bereits beachtliche 20 Prozent zulegen konnte, bringt es der Anteilsschein mit der attraktiven Dividendenrendite von über fünf Prozent auf satte 70 Prozent.
Die 12-Monats-Kurszielschätzungen der Bankanalysten - Stand Mitte bis Ende Mai über den Nürnberger Automobilzulieferer erscheinen durchweg optimistisch und reichen von 50 Euro (M.M. Warburg, Kaufen) über 44 Euro (Goldman Sachs, Neutral) bzw. 43 Euro (HSBC, Kaufen) bis herab zu 36 Euro (Independent Research, Halten) - selbst letztere Schätzung offenbart noch ein Potenzial von 20 Prozent gegenüber der aktuellen Bewertung bei 31 Euro. Vontobel verweist zudem auf Gerüchte, wonach die chinesische Regierung eine Art Abwrackprämie plane, um den Automobilabsatz im Inland anzukurbeln sowie eine günstige Wachstumsprognose des Verbandes der Automobilindustrie: Um mehr als vier Prozent soll der globale Automobilmarkt demnach wachsen.

Maximalrenditen von 21 Prozent ohne Sicherheitspuffer oder 14 Prozent mit Sicherheitspuffer

Eine Aktienanleihe mit einem Kupon in Höhe von 12,9 Prozent, einem Basispreis von 30 Euro und der Fälligkeit 28.06.13 (ISIN: DE000VT41KA4) kostet derzeit 93,25 Prozent des Nominalwertes von 1.000 Euro. Die Kuponzahlung erfolgt unabhängig von der Entwicklung des Aktienkurses, um die Maximalrendite von rund 21 Prozent p.a. zu erzielen, muss die Aktie am finalen Bewertungstag (21.06.13) oberhalb des Basispreises notieren. Andernfalls erfolgt die Tilgung nicht in bar, sondern durch Lieferung von 33,33 Aktien gemäß Bezugsverhältnis (= Nominalwert / Basispreis), wobei Bruchteile in bar ausgeglichen werden.

Wer einen Sicherheitspuffer präferiert, sollte einen niedrigeren Basispreis wählen, etwa 25 Euro. Eine Aktienanleihe mit identischer Laufzeit trägt einen Kupon von 8,10 Prozent p.a. (DE000VT41KC0) und kostet 94,5 Prozent. Der Puffer von über 16 Prozent wird durch die geringere Maximalrendite von 14,5 Prozent erkauft. Beide Aktienanleihen notieren bereits an den Börsen, daher entfällt ein Ausgabeaufschlag. Die Geld-Brief-Spanne liegt bei 0,1 Prozent.

ZertifikateReport-Fazit: Die hohe implizite Volatilität der Aktie ermöglicht attraktive Kupons auch bei überschaubarer Laufzeit und komfortablem Sicherheitspuffer. In die Automobilbranche zu investieren heißt jedoch immer, eine Wette auf die Weltkonjunktur abzuschließen - entsprechend risikobewusste Anleger sollten höhere Schwankungen als im Blue Chip Segment verkraften können. (Thorsten Welgen, 3.7.2012)

Share if you care.