Korsische Separatisten verüben Anschlag auf Luxusvilla

2. Juli 2012, 20:03
1 Posting

Vermummte Täter evakuierten Bewohner aus Gefahrenzone

Paris - Auf der französischen Ferieninsel Korsika haben Separatisten erneut eine Luxusvilla attackiert. Ein Einsatzkommando der Untergrundorganisation "Nationale Befreiungsfront Korsikas" (FLNC) zündete am Montag mehrere Sprengsätze auf dem Anwesen eines Pariser Bankiers, wie aus Ermittlerkreisen verlautete. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner seien von den vermummten und bewaffneten Tätern zuvor aus der Gefahrenzone gebracht worden, hieß es.

Die FLNC hatte erst vor einem Monat die Verantwortung für eine Serie von rund 20 Attentaten auf der Mittelmeerinsel übernommen. Die korsischen Separatisten kämpfen seit Jahrzehnten für die Loslösung von Frankreich. Ziel ihrer Anschläge sind oft Villen von Festlandfranzosen und Ausländern. (APA, 3.7.2012)

Share if you care.