Architekt Wolf D. Prix verlässt Angewandte

2. Juli 2012, 15:06
14 Postings

"Nicht mehr möglich, die Entscheidung des Rektorats mitzutragen"

Wien - Wolf D. Prix verlässt die Universität für angewandte Kunst. Der bisherige Vorstand des Architekturinstituts und Mitgründer des Büros Coop Himmelb(l)au erklärte am Montag in einer Aussendung, es sei ihm "nicht mehr möglich die Entscheidung des Rektorats - die mehr den Entscheidungen eines beamteten Ministeriums entsprechen, als denen einer Kunstuniversität - mitzutragen oder loyal zu unterstützen". Schon zuvor hatte sich Prix vehement gegen eine temporäre Übersiedelung der Angewandten in die Räumlichkeiten der WU ab Herbst 2013 ausgesprochen.

Seine Professur hatte Prix bereits zurückgelegt, die Uni verlasse er nun vollständig "mit dem heutigen Tag", so der Architekt. "Ich bedanke mich auf diesem Weg bei allen Mitgliedern der Fakultät des Institutes für Architektur für die hervorragende Zusammenarbeit. Der internationale Ruf unseres Instituts ist nicht zuletzt dieser zu verdanken." (APA, 2.7.2012)

  • Wolf D. Prix will die Entscheidung des Rektorats der Angewandten nicht mehr mittragen.
    foto: epa/yonhap news agency

    Wolf D. Prix will die Entscheidung des Rektorats der Angewandten nicht mehr mittragen.

Share if you care.