HP bringt keine Windows 8-Tablets mit ARM-Chips

2. Juli 2012, 14:22

Hersteller bringt sein erstes Windows 8-Tablet mit Intel-Prozessor für den Business-Markt

Mit Windows 8 will Microsoft endlich den heiß umkämpfen Tablet-Markt erobern. Neben Geräten mit Intel-Prozessoren unterstützt der Konzern auch ARM-Chips mit der angepassten Version Windows RT. Tablets auf ARM-Basis sind unter anderem günstiger und energiesparender. Mit HP hat sich nun jedoch ein großer Computer-Hersteller gegen diese Variante entschieden.

HP: Bessere User-Experience

HP will sich stattdessen auf Tablets mit x86-Prozessoren konzentrieren, wie sie von Intel und AMD entwickelt werden, erklärte eine Konzernsprecherin gegenüber Bloomberg. Das Ökosystem von x86-Applikationen biete aktuell und in naher Zukunft die bessere User-Experience. Die Entscheidung habe HP aufgrund von Kundenfeedback noch vor Microsofts Präsentation der eigenen Surface-Tablets getroffen. Am Tablet-Markt sind ARM-Prozessoren derzeit weiter verbreitet und kommen etwa im iPad und in den meisten Android-Tablets zum Einsatz.

Wenige Anbieter zum Start

Die Anzahl der Hersteller, die in diesem Jahr erste Windows RT-Tablets auf den Markt bringen, schrumpft somit. Microsoft hat laut Bericht nur einer kleinen Anzahl an Unternehmen frühen Zugang zu der Windows 8-Version gegeben. Das erste Windows 8-Tablet von HP soll auf den Business-Markt abzielen. (red, derStandard.at, 2.7.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 36
1 2
Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit,

dass Windows RT katastrophal floppt.

Man überlege sich nur folgendes:
Für Windows 8 gibt es grenzenlos viele Anwendungen - inklusive tonnenweise brillanter Freeware (wenn auch nicht touch-optimiert).

Für Windows RT hingegen wenig Apps -
und das App-Angebot wird vermutlich auch in einem Jahr noch nicht der iOS- und Android-Plattform das Wasser reichen können.

Folglich werden einige große Hersteller überlegen:
Ausschließlich Windows 8 - Tablets herausbringen -
dafür kann man zwar nicht mit dem Angebot an (touch-optimierten) Apps werben -
aber immerhin mit der Kompatibilität zu vielen von den Windows-Benutzern liebgewonnenen WinXP / Win7 Programmen punkten.

Slogan:
"Umstieg vom PC zum Tablet mit Kind und Kegel."

Warum sollte das App Angebot lange nicht aufschließen können?
Bei WP hat man in Rekordzeit diverse quantitative Meilensteine erreicht. Schneller als iOS und Android.

Vergiss außerdem nicht, dass eine App die für Win8 oder WP8 geschrieben wurde, einfach in das jeweils andere System portiert werden kann.

Ganz im Gegenteil zu deiner Aussage, rechne ich sehr schnell mit weiteren Rekordmeldungen zur App Anzahl!

Die Strategie ist eine 2 geteilte

1. Business Tablett - das sind die x86 - alle Geschäftsanwendungen laufen
2. RT Tabletes- Privat Tablets zum Surfen zu Hause, Office wirds geben, mehr brauchst zu Hause eh nicht, und sonst ein Freizeitgerät.

IMHO eine optimale Strategie.

Microsoft tritt mit "Surface"-Tablets gegen Apple an?

...da würde ich eher meinen, gegen die weitere Ausbreitung von mit nutzlosen Apps vollgestopften Android-Tablets...

Die iPad-Fans sind ja bekanntlich von ihren Geräten ohnehin kaum loszueisen...

Ich wage mal folgende Aussage:

Wäre es nicht ... rein theoretisch ... besser für den Nutzer, es gäbe keinen allzu großen Wettbewerb für Intel im Prozessorenbereich, ich denke mir das gäbe mit der Zeit auf den PC's ziemliche Programm-Ärgernisse...?

Sonst zu HP: Eine gute Idee eigentlich, ein (höchstwahrscheinlich) relativ teures Tablet, welches im Business-Bereich sicherlich seinen Platz finden wird, und fürs erste keine WinRT Tablets, falls das Surface vielleicht floppt...

danke für die Info Hp! aber ich kauf mir sowieso ein Nexus oder ein Transformer;-)

Endlich hat der User nach 25 Jahren M$ diktat die Möglichkeit etwas Neues offeneres zu probieren!

die googlekonzern trumpetierte werbeaussage, dass android "frei" ist, hat ebensoviel wahrheitsgehalt,

wie man heutzutage eine chance hat, im netz zu surfen ohne irgendwann auf irgendeine weise vom googledatensniffer auspioniert zu werden.

naemlich kein(s/e).

leider fehlt den googleglaeubigen der entsprechende dechifrierungsneuron, der ihnen diese tatsachen in die fuer sie verstaendliche sprachmuster uebersetzen wuerde.

eines muss man dem google lassen, die anwerbestrategie mit "gratis" diensten und dem ununterbrochenem gelabere wie sie fuer die freiheit eintreten,
(i.e. freiheit fuer google frei und ohne widerstand die daten ueber jegliches verhalten im internet von leuten zu sammeln um diese dann ohne beschraenkung zu vermarkten)
das heile google pr image in die gehirne der leute als wahrheit eingebrannt haben, war genial.

Welches Diktat denn bitte? Linux, BSD gibt es seit Jahrzehnten.

würde mir aus selbigen Grund derzeit kein MS Produkt kaufen!

Das Diktat am Desktop reicht schön langsam!

Wayne?

Die letzten 25 Jahre waren wirklich hart. Mit vorgehaltener Waffe wurden wir alle gezwungen Windows zu kaufen!

Wenn du mit Android und dem Spionagekonzern namens "Google" glücklich bist, gratuliere ich. Für User denen ihre Daten wichtig sind, ist Android aber keine Option.

Da spricht ein Fachmann. Solche Aussagen bringen mich auf die Palme. Android spioniert im Gegensatz zu IOS und WP8 bei korrekten Einstellungen genau nix aus.

Du lebst auch in deiner eigenen Welt....

Das ist ja der geniale Trick an der Sache, dass das alle glauben, dass das so wäre.

Laut Studie ziehen rund 20% der Android Apps unerlaubt und vom User unbemerkt Informationen vom Handy. Auf jeden Fall rechnet man mit der Unkenntnis der Anwender, nicht die richtigen Einstellungen zu treffen.

Sprach der wahre Fachmann in jedem Themenbereich...

So is es! Grün von mir.

Schade wenn man nicht einmal Sarkasmus erkennt.

dass kann ich jetzt von ihnen behaupten:))) hahahaha

Ich bin sicher GrubsiH wartet noch immer auf Deine Antwort

Naja ich habe den Spruch oben ironisch gedacht.

wo kann man WP8 schon vorab testen?

Wie viel bekommst du eigentlich für dein Google Bashing? Würde mich echt mal interessieren. Wenig kanns ned sein, so energisch wie du bist.

Google ist sicher nicht heilig, aber Google hat zumindest mehr beigetragen für die Allgemeinheit als Microsoft in seiner ganzen weitaus längeren Firmengeschichte, welche zum Großteil auf Lug und Betrug aufbaut. Sogar Steve Jobs hat Billy Boy an die Luft gesetzt wegen Industrie Spionage. Oder diese Halloween Dokumente, oder die OOXML Geschichte, oder die Strafzahlung in der EU,.....

Das ist Faktum, welches du allerdings ignorierst, weil deine Geldgeber (M$) andere Interessen vertreten, stimmts?

Endlich weg von diesem proprietärem MS Mist, ist das beste was dem Konsument passieren kann.

Hier betreibt nur einer (bezahltes?) Bashing, rate wer. Hinweis, ToMaKa ist es nicht.

die letzten 25 Jahre kam 90% Office und Consumer Software ...

zuerst auf Windows und 1-2 Jahre später vielleicht als Clone auf Linux!

Ja, ganz speziell Firefox und OpenOffice ..... diese pösen Purschen!

Gut so & völlig Verständlich!

Posting 1 bis 25 von 36
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.