Großer Ansturm auf "Battlefield Premium"

Bezahldienst für "Battlefield 3" zahlt sich aus für EA

800.000 Kunden konnte EA innerhalb der ersten zwei Wochen für "Battlefield Premium" für sich gewinnen. Gegen eine einmalige Zahlung von 50 US-Dollar erhalten Spieler Zusatzinhalte sowie spezielle Features für den Egoshooter "Battlefield 3". Im Angebot inkludiert sind fünf Erweiterungen zu "Battlefield 3", ein um zwei Wochen verfrühter Zugang zu neuen Download-Inhalten und "einzigartige" Spielgegenstände.

Premium-Dienste im Trend

"Battlefield Premium" ist das Gegenstück zu Activisions Premium-Dienst "Call of Duty Elite" für Spiele der gleichnamigen Shooter-Serie. Ziel ist es, die Kernspielerschaft auch nach der Veröffentlichung eines Spiels weiter am Ball zu halten. Seit dem Start vergangenen November konnte "Elite" zwei Millionen Abonnenten verbuchen.

EA indes angedeutet das Premium-Modell künftig auf weitere Franchises auszuweiten. (red, derStandard.at, 2.7.2012)

  • Artikelbild
    foto: ea
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.