Auftakt für eine gesunde Auszeit

Ansichtssache2. Juli 2012, 10:55
1 Posting

Buchtipps für alle, die sich in den Ferien mit Gesundheit im engeren und weiteren Sinne beschäftigen wollen

Bild 1 von 5
foto: buchcover galiani 2012

An die Nieren gehen

Krankheit kann die Triebfeder für einen guten Krimi sein. In "Tod sei Dank" erzählt die australische Autorin Helen Fitzgerald die Geschichte der Zwillingsschwestern Kay und Georgie, die mit 16 Jahren entdecken, dass ihre Nieren nicht mehr funktionieren und sie nur duch eine Organtransplantation gerettet werden können. Ihr Vater Will, ein bis dahin wenig ambitionierter Mann, macht sich auf die Suche nach Nierenspendern für seine Töchter, die er seit deren drittem Lebensjahr allein erzieht. Er selbst kommt nicht infrage, deshalb engagiert er einen Detektiv, der die Mutter der Mädchen finden soll. Und damit beginnt auch eine wüste Familiengeschichte, denn die Mutter der Mädchen lebt als Junkie und wartet nur auf den Tag, an dem ihr Freund, ein Schwerverbrecher, aus dem Gefängnis entlassen wird. Gerade diese Kombination verschiedener Welten macht die Lektüre reizvoll.

Es gelingt Fitzgerald, die unterschiedlichen Charaktere ihres Romans in ihren jeweiligen Schwäche im Roman zu verankern, eine gute Dosis schwarzer Humor ist aber immer dabei. Im Organtransplantationskrimi werden aber auch durchaus tabubehaftete Fragen aufgeworfen, etwa die Entscheidung, welches der beiden Mädchen nun eher gerettet werden soll: die unkomplizierte Nette oder die, die schon immer Probleme gemacht hat. (pok, DER STANDARD, 2.7.2012)

Buch: Helen Fitzgerald: "Tod sei Dank". Verlag Galiani Berlin 2012, 268 S., 19,60 Euro

weiter ›
Share if you care.