Ein Bad in der Menge für Mexikos neuen Präsidenten Enrique Peña Nieto

Ansichtssache

Mexiko-Stadt - Mit dem Anwalt Enrique Peña Nieto kehrt die Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI) nach zwölf Jahren wieder an die Macht in Mexiko zurück. Offiziellen Hochrechnungen zufolge hat der 45-Jährige bei der Präsidentenwahl fast 38 Prozent der Stimmen erhalten. Bevor seine sechsjährige Amtszeit beginnt, lässt sich Pena Nieto natürlich vorher noch von seinen Anhängern feiern. (red, derStandard.at, 2.7.2012)

foto: reuters/garrido
1
foto: ap/meneghini
2
foto: ap/felix
3
foto: ap/meneghini
4
foto: ap/meneghini
5
foto: reuters/bravo
6
foto: reuters/garrido
7
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.