Sony übernimmt Gaikai: Cloud-Gaming für PlayStation

2. Juli 2012, 10:17
26 Postings

Konzern zahlt 380 Millionen Dollar für Streaming-Anbieter

Sony Computer Entertainment wird den Cloud-Gaming-Anbieter Gaikai für rund 380 Millionen US-Dollar übernehmen und einen neuen Videospiel-Streaming-Dienst für seine Spielplattformen auf die Beine stellen. Mit der Übernahme erwirbt Sony auch die komplette Infrastruktur und die Datenzentren des Streaming-Spezialisten.

Cloud-Gaming

Zahlreiche Branchenbeobachter sehen in Cloud-Gaming die Zukunft der Videospiele. Hierbei werden die Inhalte sowie alle Informationen zur Steuerung und Interaktion eines Spiels von einem Server über das Internet an eine Konsole, einen PC oder ein mobiles Endgerät übermittelt. Dadurch wird auf Anwenderseite keine starke Hardware benötigt, die Berechnung der 3D-Welten übernehmen die Rechenzentren des Anbieters. Um schnelle Spiele wie Shooter flüssig zocken zu können, ist jedoch eine flotte und vor allem konstant schnelle Internetverbindung (ab 5 Mbit/s) Voraussetzung. Spiele lassen sich direkt erwerben oder im Rahmen von Abonnements ausleihen.

Für welches System?

Zwar bestätigte Sony, dass man zusammen einen neuen Streaming-Dienst etablieren werde, verriet aber nicht, welche Plattformen zum Zug kommen. Vorangegangenen Gerüchten zufolge solle Cloud-Gaming ein integraler Bestandteil der PlayStation 4 werden, Sony ist mit seinen Gaming-Angeboten über PlayStation Mobile mittlerweile aber auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets zuhause. Theoretisch stehen dem Dienst keine Plattformbeschränkungen im Wege. 

Junges Feld

Der größte Mitbewerber von Gaikai ist OnLive. Beide Unternehmen bieten bislang neue und ältere PC-Spiele als Streaming für diverse Systeme an. (zw, derStandard.at, 2.7.2012)

Links

Gaikai

  • Gaikai bietet derzeit Streaming auf diversen Plattformen an.
    foto: gaikai

    Gaikai bietet derzeit Streaming auf diversen Plattformen an.

Share if you care.