2012: Neuer Shooter "GunLord" erscheint für Dreamcast

Zsolt Wilhelm
2. Juli 2012, 09:49
  • "GunLord"
    foto: ng: dev-team

    "GunLord"

Deutsche Entwickler nehmen den Begriff "retro" sehr ernst

Die Entwickler des deutschen Studios NG:Dev-Team nehmen den Begriff "retro" sehr genau: Dieser Tage haben sie ihren Arcade-Shooter "GunLord" für die Dreamcast veröffentlicht. Richtig gehört: Dreamcast. Segas letzte Spielkonsole, die nach nur drei Jahren auf dem Markt bereits Ende März 2001 wieder eingestellt wurde. Insgesamt gingen elf Millionen Konsolen über den Ladentisch.

Klassisch

"GunLord" ist der Beschreibung nach ein "Eurostyle-Plattformer", der die Entdeckung "riesiger Welten" und das "Abschießen von Gegnern" in den Mittelpunkt stellt. Geboten werden neun Levels und 45 "einzigartige Gegnertypen". Das Gameplay entspricht einem klassischen 2D-Shooter.

Retro hat seinen Preis

Die Entwickler verkaufen das Spiel direkt über ihre Webseite. Die reguläre Edition für Dreamcast kostet 32 Euro, die Sammlerversion 99 Euro. Bereits 2011 erschien "GunLord" für die Konsole Neo Geo, die 1990 ihr Debüt feierte. Die Cartridge-Fassung für Neo Geo schlägt mit 319 Euro zu Buche.  

Gegenüber Eurogamer räumte das NG:Dev-Team ein, dass man eine Veröffentlichung für Nintendo 3DS und Steam (Windows, Mac, Linux) in Betracht zieht. (zw, derStandard.at, 2.7.2012)

(Video: Trailer zu "GunLord")

Links

GunLord

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 29
1 2

ich muss mal schaun ob meine dc noch funktioniert. ach das waren halt noch zeiten - die goldenen konsolenzeiten.

Ist ja ganz nett das noch ein paar Entwickler spiele für die dreamcast veröffentlichen, aber das Game schöpft nicht ansatzweise das Potenzial der 128bit Konsole aus.! Wirkt eher wie ein aufpolierter 16bit 2D Tite aus der auf 32bit aufpoliert wurde.!

Und wann kommt die Umsetzung für den Sinclair ZX80?

TURRICAN!

alles andere ist nur pop..

wollte ich schreiben :)

Wann kommt denn was für mein Sega Mega Drive? ;) *nostalgischesschwärmen*

Wenn sich der Spielcharakter rollt, sieht das wie ein Hakenkreuz aus.

du hast es aufgedeckt, nunterschwellige nazipropaganda. sie werden uns alle holen! aber dich zuerst...

Dreamcast? hat die noch jemand?

haben erst letzte woche einen DC abend veranstaltet :D

Würde mich überraschen wenn es nicht so wäre.

klar doch. jeder sollte die innovativste und beste je gebaute konsole zu hause haben. ;)

ein paar sogar zu hause :D

In Japan erscheinen noch sehr viele Spiele für diese Konsole.

gehts nur mir so,

oder ist das wieder mal ein Turrican-Remake?

sieht schon sehr danach aus, aber herr trenz war ja auch immer sehr von japanischen spielen inspiriert. katakis war seine version von r-type (war er nicht auch dem offiziellen c64 port beteiligt?), turrican war probotector/contra - nur besser!

Er war _wegen_ Katakis am C64 Port beteiligt. :)

http://de.wikipedia.org/wiki/Manf... nz#Katakis

Ziemlich.

Leider kein sehr hübscher. Ich mein, über zehn Jahre nach T2 (!!) und das Ding sieht weniger cool aus? Vor allem da sie's auf Neo Geo zu entwickeln angefangen haben (wofür sie riesen Kudos von mir bekommen) und gerade das Neo Geo hat weitaus mehr Power als ein Amiga... Von der Dreamcast ganz zu schweigen...

Dieses Spiel (so wie Turrican) ist wohl eher ein Remake von R-Type.

W... as...?!

Turrican ist ein Remake von R-Type...?! Die sind nichtmal das gleiche Genre!!!

Hilfe...

Oops, Fehler: hatte irgendwie jetzt die ganze Zeit statt Turrican, Katakis im Ohr, daher die falsche Aussage.

Uff...

War schon nicht sicher, obs ein Fehler oder ein Trollposting war. Aber jetzt bin ich erleichtert... :D

Glaub ich auch.
Turrican II Remake.
Wenns gut ist... wieso nicht?

Nein, habe ich auch gepostet, nur meine Posts hängen offenbar noch beim Amt für Internetzensur.

Posting 1 bis 25 von 29
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.