Generalprobe für Felix Baumgartner

29. Juni 2012, 13:19
  • Der Countdown läuft...
    foto: epa/jay nemeth

    Der Countdown läuft...

  • In einigen Wochen wird Felix Baumgartner - sofern alles klappt - im freien Fall mit über 1000 km/h in Richtung Erde rasen.
    foto: apa

    In einigen Wochen wird Felix Baumgartner - sofern alles klappt - im freien Fall mit über 1000 km/h in Richtung Erde rasen.

Vorbereitungen für zweiten und letzten Testsprung aus 27.500 Metern abgeschlossen

Wien - Der Salzburger Extremsportler Felix Baumgartner hat in den USA die Vorbereitungen für den zweiten Testsprung für sein Stratos-Projekt abgeschlossen. Wie Red Bull in einer Aussendung verkündete, soll der letzte Testsprung aus fast 27.500 Metern in den "kommenden Wochen" absolviert werden, bevor dann im Spätsommer die eigentliche Mission beginnt: Der Salzburger soll als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer durchbrechen, indem er aus rund 36.000 Metern Höhe springen wird.

Letzte Tests

Bereits im März absolvierte Baumgartner den ersten Testsprung - aus rund 21.600 Metern. "Nach drei Wochen gespickt mit Tests der Raumkapsel, dem Durchspielen von Notfallsituationen und Testsprüngen aus großer Höhe ist die Vorbereitungsphase nun abgeschlossen", so Baumgartner in der Aussendung. In Taft, zwei Autostunden nördlich von Los Angeles, absolvierte der 43-Jährige die letzten Tests für das "Red Bull Stratos"-Projekt. Dabei sprang er mit seinem eigens entwickelten Druckanzug mehrmals aus einer Höhe von über 9.000 Metern, um nochmals die spezielle Flugposition zu trainieren, die bei seinem Rekordversuch aus 36.576 Metern notwendig sein wird. Gleichzeitig wurde auch das Öffnen des Fallschirms bei Geschwindigkeiten von mehr als 220 km/h erprobt.

Schnell wie eine Gewehrkugel

Beim Sprung vom Rand des Weltalls wird Baumgartner mit 320 Metern pro Sekunde in etwa so schnell wie eine Gewehrkugel sein, also in weniger als vier Sekunden die Strecke von einem Kilometer zurücklegen. "Wenn man es so betrachtet, ist es auch für mich selbst schwer zu glauben, aber ich mag die Vorstellung", sagte Baumgartner. Er zeigte sich zuversichtlich: "Werde ich diesen Sommer die Schallmauer knacken? Wir glauben, dass es möglich ist und ich setze alles daran, dass wir es schaffen."

Das Zeitfenster für einen Start des 55 Stockwerke hohen Helium-Ballons, der den Salzburger in etwa drei Stunden auf die Absprunghöhe befördern wird, erstreckt sich von Juli bis September. Derzeit zieht das Stratos-Team laut Aussendung mit dem gesamten Equipment von Kalifornien nach Roswell in New Mexico um, wo eben der letzte Testsprung geplant ist.

Vier Rekorde im Visier

Bei der "Mission Red Bull Stratos" sollen vier bestehende Rekorde gebrochen werden: der höchste bemannte Ballonflug (36.576 Meter) sowie der höchste Fallschirmsprung. Damit will der 43-jährige Salzburger den bisherigen Rekord von Colonel Joe Kittinger aus dem Jahr 1960 brechen, der mit seinem Sprung aus 31 Kilometern Höhe Geschichte schrieb. Der legendäre, inzwischen 83-jährige Kittinger ist Mentor des Projekts "Red Bull Stratos". Baumgartner wiederum soll auch als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer durchbrechen. Weiters soll er den längsten freien Fall - ungefähr 5.30 Minuten - absolvieren. (APA, 29.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 69
1 2

arschbombe macht er auch?

Hört´s endlich auf, F. B. als "Salzburger" zu bezeichnen.

Der Mann ist mittlerweile (als armer Steuerflüchtling) ein Schweizer. Und wenn er es je "schaffen" sollte, dann wird er international sicher als "Schweizer" gefeiert werden, bzw. sich als solchen feiern lassen. Deshalb: tschüss, und guten Flug.

es nervt ...

und nervt und nervt und nervt und ... angeblich noch bis spätsommer (sic!). falls nix dazwischenkommt, eine copyrightklage oder noch paar tests. who cares, joe kittinger wird sowieso immer die wildere sau bleiben.

Aha

Muss ein Hammer gefühl sein... Stunden lang in einem Ballon nach oben zu fahren,

danach die Erde aus einer ziemlich großen Entfernung zu sehen... da raus zu springen und danach im Optimalfall Überschallgeschwindigkeit in einem Raumanzug erreichen.

Ich hoffe alles geht gut.

An die Ignoranten hier. Ihr hättet wohl auch die Leute geächtet nur weil sie gesagt haben die Erde ist rund oder?

Nur gut dass in unserer Geschichte früher oder später immer die Leute mit Mut und Visionen gesiegt haben und nicht die faulen Angsthasen die alles Fremde verurteilen und sich daheim verkriechen.

Wuwu Werbegag, wuwu was ist der Nutzen.
Aber selber genau noch nichts gemacht haben was nicht schon von 10000 anderen vorher getestet wurde.

Egotrip - PR Gag für RedBull. Sonst nix.

Das sind Dinge die überhaupt nichts bringen.
Ein reiner PR-Gag für RedBull und ein weiterer Ego-Trip von Baumgartner. Die Menschheit hat keinen Nutzen davon. Mit dem verschwendeten Geld könnte man etlichen hungernden und durstenden Menschen das Leben retten.

Nur weil es Ihnen nichts bringt kann er trotzdem machen, was er will...

Klar ist es hauptsächlich RB Promotion.

Und was genau soll daran das Problem sein?

Red Bull ist ein privatwirtschaftlich geführtes Unternehmen und kein Wohltätigkeitsverein.

Ich mag den Gummibärlisaft auch nicht, aber solche Vorwürfe sind einfach absurd.

Ich kann nirgends ein RB-Inserat entdecken und trotzdem werden wir mit Baumgartner-Vorbereitungs-Infos überfüttert. Wie bei G. Kaltenbrunner, wo auch immer berichtet und berichtet und berichtet wurde....

Na, wann haben sie denn das letzte mal etwas gespendet ?

Lassen sie mich raten, noch nie.

Wie mir solche Leute zum Hals raus hängen... bäh

Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse können wir aus diesem Sprung gewinnen?

Etwa die, dass Red Bull Flügel verleiht? Sehr viel mehr sehe ich da nämlich nicht.

.

Warum kackt er nicht einfach nen Kringel
in die Mitte des Dorffestes? Nich extrem genug?

GERONIMOOO

Man muss nicht Felix heißen ...

um Felix zu lieben.

Wie lange geht dass den noch bis der endlich springt? Ist ja unmöglich dieser Monatelange Werbefeldzug...

Er will nicht sterben, deshalb wird vorher getestet.

Seine offizielle Entschuldigung bei ihnen wird sicher schon unterwegs sein.

Sie, sitzend an ihrem Schreibtisch, haben jedes Recht erbost über zu wenig Unterhaltung zu sein.

Das ist doch nichts anderes als ein riesiger Marketing-Feldzug für Red Bull und seine Fernsehsender.
Wenn nicht, so hätte er zuerst alles organisiert, wäre dann kurz vor dem Absprung in die Medien gegangen und das ganze dann durchgeführt - so fühle ich mich irgend wie verarscht und an der Nase herum geführt...

und RB zahlt keinen groschen dafür. M hat den dreh heraus, gratis werbung zu machen....

Nur keine Angst....

....runter, kommen sie alle

Hier ist er an der Grenze. Ein paar Kilometer weiter rauf und er kommt auch nicht mehr runter :-)

Den Ballon mit Red Bull füllen!

55 Stockwerke

Altbau, Neubau, oder Stockwerk 7 1/2?

Ich bitte die Redaktion sich künftig an die SI-Einheiten Fußballfeld und Badewanne zu halten, danke!

was wurde aus den schreibmaschinenseiten?

Hat schon seine Berechtigung, die Geschwindigkeit wird ja dann in Stockwerke pro Fingerschnippser angegeben.

Stockwerk ist die si einheit für höhenangaben, badewannen ist das klassische volumenmaß und fußballfelder eine flächeneinheit.

Posting 1 bis 25 von 69
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.