'Käpt'n Iglo' wird seine Firma nicht los

28. Juni 2012, 13:18
Der Volltext dieses auf Agenturmeldungen basierenden Artikels steht aus rechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.
Share if you care
3 Postings
kommt es mir nur so vor, oder ist die Qualität der Fertiggerichte in den letzten Jahren deutlich schlechter geworden?

Das betrifft nicht nur Iglo, sondern alle Herstelle, wobei Iglo mal besonders gut geschmeckt hat. Eskimo-Eis ist auch nicht mehr was es einmal war. Zuletzt ist mir auch eine drastische Verschlechterung bei McDonalds aufgefallen.
Ein akuter Anfall von "Früher war alles besser"?
Im Wirtshaus ist alles gut wie gewohnt, die alten Rezepte sowieso.

Ist auch mein Eindruck, und sicher kein Fall von - früher war alles besser. Die Produkte, die einmal gut gewesen sind, wurden aus den Regalen genommen.

Was jetzt da landet, ist meist billigst produzierter Industriefraß, deren Inhaltsstoffe man wohl besser nicht so genau kennen sollte.

Vor allem bei Pizzen fällt auf, wie sehr da der Geschmack zurück gegangen ist, Analog Schinken / Analog Käse lässt grüßen.

Hauptsache billig, billig, billig, die Maße muss ja trotzdem konsumieren, daher geht die Rechnung auch auf.

Produkte: gleiche Qualität wie die Mitbewerber, nur viel teurer im Preis...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.