Schlechtes Zeugnis für "Bubble Teas"

Neues Trendgetränk enthält bis zu 30 Stück Würfelzucker in einem einzelnen Becher - Hinzu kommen künstliche Zusatz- und Aromastoffe

Berlin - Zu kalorienreich und voller künstlicher Zusatz- und Aromastoffe: Die deutsche Stiftung Warentest hat dem neuen Modegetränk "Bubble Tea" ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Das vor allem bei jungen Leuten beliebte Produkt auf Tee- und Sirupbasis sei "eine Kalorienbombe inklusive synthetischer Farbstoffe und Aromen", heißt es in der neuesten Ausgabe . Die renommierte Verbraucherstiftung hatte exemplarisch vier "Bubble Teas" untersucht.

Drei enthielten pro handelsüblichem 500-Milliliter-Becher immerhin so viel Zucker wie die gleiche Menge Cola, heißt es in der neuen Ausgabe der Zeitschrift "test". Pro Portion seien das 50 bis 60 Gramm - so viel wie die von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlene maximale Tagesdosis für eine erwachsene Frau. Der vierte Tee im Test übertraf das noch: Er enthielt 90 Gramm Zucker. Das entspreche 30 Stück Würfelzucker in einem einzelnen Becher, warnten die Prüfer in ihrem Bericht.

Koffein und Azofarbstoffe

Teehaltige "Bubble Teas" enthielten außerdem ähnlich viel Koffein wie Cola. Zu ihren Bestandteilen gehörten teils auch synthetische sogenannte Azofarbstoffe wie Tartrazin-Gelb (E 102) oder Allurarot (E 129). Die Stoffe stünden im Verdacht, bei Kindern Hyperaktivität und Aufmerksamkeitsdefizite auszulösen.

"Bubble Tea" ist ein neues Trendgetränk, das in Asien entstand und sich über die USA nach Europa verbreitete. Es wird von spezialisierten Ketten in eigenen Bars angeboten, findet sich aber zunehmend auch im Sortiment bekannter Fastfood-Unternehmen und Coffee-Shops. Meist handelt es sich um Mischungen aus schwarzem oder grünem Tee mit Sirup, es gibt auch Varianten mit Milch oder Joghurt. Eigentlicher Clou und Namensgeber sind essbare Perlen oder Geleestücke (sogenannte "Bubbles"), die in das Getränk gemischt und durch dicke Strohhalme mitgetrunken werden.

Künstlicher Softdrink

Die Anbieter bewerben ihre vor allem auf junge Zielgruppen zugeschnitte Produkte selbst als belebende und vor allem natürliche Geschmackserlebnisse. Die Stiftung Warentest wertet dies als "Marketingstrategie". Es handle sich um einen "künstlichen Softdrink". Sie seien gerade vor dem Hintergrund des bei Kindern und Jugendlichen inzwischen weit verbreiteten Übergewichts wegen ihres ihres hohen Zucker- und Kaloriengehalts keine Alternative, betonen die Tester. (APA, 28.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 154
1 2 3 4

Damit die bladen noch blader werden.

Jetzt lese ich schon den xten Artikel über Bubbleteas.
Ich glaub, ich muss das einmal probieren...

tapioka

schade, dass im test nicht auf die unterschiedlichen bubbles eingegangen wurde.
milchtee mit original tapioka und weniger zucker - wär interesant wie gut dieser im vergleich zu den anderen abschnitten hätte.
die sirup bubbles sind natürlich künstlich und zucker pur... das ergibt wirklich einen zuckerflash.

Zuviel Zucker darin?

Dann kann man einfach mit weniger Zucker das "Bubble Teas" machen. In Asien schmeckt es nicht so suess wie
es hier. Die Kuchen und Torten schmecken auch nicht so suess in Asien wie die in Europa sind. "Bubble Teas" kommen nicht aus einer Dose, sie werden hier vor Ort vom Verkaeufer selbst nach europaeischen Geschmack gemacht.

na geh und im eistee oder der limo ist weniger zucker drin? die menge macht das gift, sagte paracelsus.

der paracelsus hat schon bubble tea geschlürft?

die sind genauso schlecht

Bubblegirls

...besser als Bubbletea ;-)

Allurarot (E 129).... sehr nett

Das war doch in Österreich verboten... bis zum EU-Beitritt...

Sündenbock EU

lt. Wikipedia: "Die Verwendung in Lebensmitteln (von Allurarot, Anm.) ist in Dänemark, Schweden, Belgien, der Schweiz und Frankreich verboten."

Ist Frankreich etwa nicht Mitglied der EU? Wenn unsere schwarzen Minister vor der Industrie buckeln sollten wir ihnen nicht die "EU Ausrede" so leicht abnehmen.

da fragt man sich...

cola wird angeprangert, und in letzter zeit immer teurer... es wird schon rege überlegt, wie man gegen die übergewichtigen in diesem land vorgehen könnte... und dann wird so ein schmarrn am markt zugelassen. es weiß eben die linke nicht, was die rechte tut!

ich mag bubble tea. und ich kann mich beherrschen, nicht gleich 10 am tag davon zu trinken (weil die eh überteuert sind..). und sieh' da, ich lebe noch! ein wunder..

Schön für Sie! Aber nur zur Info, mit einem halben Liter haben Sie fast die hälfte Ihres Tagesbedarfs an Kalorien abgedeckt.

ich muss gestehen, dass ich ansonsten eigentlich nur mineralwasser, leitungswasser oder grünen tee trinke ;-) keine säfte, keine softdrinks (außer vielleicht gelegentlich ein coke zero)

kürzlich probiert. zuckerwasser ("tee"), in verscheidenen geschmacksrichtungen zwischen supersüß und ultrasüß, versetzt mit einem vom kunden ausgewählten sirup, deren unterscheid weniger in der vielfalt der geschmacksrichtungen (supersüß, ultrasüß, krampfanfallsüß) als den farben liegt. und dann das wichtigste: die bubbles. kleine badekugelähnliche bläschen mit einer haut aus zucker (oder sowas, jedenfalls süß), gefüllt mit einer weiteres sorte sirup, im geschmack ähnlich unverdünntem dicksaft aus der jugendherberge.

30 zuckerwürfel sind untertrieben, da hat jemand einen güterwaggon zuckerrüben in einen becher gequetscht.

"Es handle sich um einen "künstlichen Softdrink""

Na geh. Nach den all-natural Softdrinks wie Cola, Fanta, Sprite und Eistee sind wir jetzt also bei den künstlichen angekommen?
Im übrigen bezweifle ich, dass Bubble Tea deutlich schädlicher als Cola ist (enthält ähnliche Mengen an Koffein/Zucker), wozu also die Panik?

Ehrlich

Gibt es heutzutage eigentlich noch irgendwo ein einfaches, ehrliches, ungeschöntes Produkt, das einfach die Erwartungen des Konsumenten erfüllt? Wo man nicht Chemie bekommt, wenn man Früchte erwartet, etc.? Wo???

Fruchtsirup, am Besten selbst gemacht...

... und mit Wasser verdünnt. Dann kannst Du auch den Süssegrad selbst bestimmen. Prost

wiener letiungswasser

tja, wenn man sich da früchte erwartet, wird man wohl entäuscht werden :D

kommt das nicht vom hochschwab aus der steiermark?

Und? Das beste Wasser, noch dazu angenehm frisch direkt aus der Leitung. Welche Weltstadt kann das auch bieten?

einen gspritzten

Lichtnahrung soll ja angeblich frei von Chemie sein...

Posting 1 bis 25 von 154
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.