Google bringt Streaming-Box Nexus Q

Ansichtssache
77 Postings

Wo Apple schon länger kein "One more thing" auf Keynotes hervorgezaubert hat, hatte Google zum Start der I/O eine echte Überraschung parat. Das "Nexus Q" ist als zentraler Unterhaltungshub für das Wohnzimmer gedacht, über den Songs und Videos direkt aus dem Web geholt und im lokalen Netzwerk verteilt werden.

foto: google

Neben dem ungewöhnlichen Design in Form einer Kugel, schlägt im Herzen der Streaming-Box eine Dual-Core ARM Cortex-A9 CPU und eine SGX540 GPU. Zur weiteren Ausstattung gehören 16 GB Flash-Speicher, 1 GB RAM, WLAN, Bluetooth und NFC.

1
foto: google

In Punkto Anschüsse bieter das Nexus Q TosLink Optical audio (S/PDIF), 10/100BASE-T Ethernet (RJ45), Micro HDMI (Type D) und Micro AB USB.

2
foto: google

Das Gerät unterstützt den direkten Zugriff auf Google Play Music, Google Play Movies und TV sowie YouTube.

3
foto: google

Das Nexus Q soll ab Mitte Juli erhältlich sein, dies ab 299 US-Dollar, über den Google Play Store - und vorerst wieder einmal nur in den USA. (apo/br, derStandard.at, 27.6.2012)

4
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.