"Geschichten von der höchsten Stufe"

Demner, Merlicek & Bergmann erzählt für Stiegl eine Geschichte

Stiegl hat sich auf die Suche nach einem neuen Markenauftritt begeben, inszeniert wird der Prozess von Demner, Merlicek & Bergmann.

Im ersten Film, der wie die gesamte Kampagne unter dem Titel "Geschichten von der höchsten Stufe" läuft, erlebt man die dramatische Anreise einer jungen Braut zu ihrer Hochzeit, so die Agentur.

Weitere Geschichten aus dem "Stiegl-Dorf" sollen folgen. Als Regisseur fungiert Wolfgang Murnberger. (red, derStandard.at, 27.6.2012)

Credits:

Auftraggeber: Stieglbrauerei zu Salzburg GmbH | Marketing-/Werbeleiter: Torsten Pedit, Marion Osztovits, Erwin Müller | Agentur:Demner, Merlicek & Bergmann | Geschäftsleitung: Harry Bergmann | Creation: Alistair Thompson (CD/Text), René Pichler (CD/AD), Patrick Hein (Text), Lukas Hueter (Grafik), Lilly Reich (Grafik) | Beratung: Daniela Berlini (ED), Katja Hölzl (ED), Andrea Mühleder (KB Assistenz) | Filmproduktion:Filmhaus Wien | Regie:Wolfgang Murnberger | Tonstudio:Holly | Media:Media 1

Share if you care
13 Postings
Hoppla!

Der hat ein Reserverad hinten drauf ;)

Würd mich interessieren, wie Braut und Vater ohne Hubschrauber zum Dorfplatz kommen ;-)
Für mich ist der Stufenberg definitiv too much.

Aber im Grunde ein gelungener Spot.

Blöde G´schicht:

Warum spricht der Brautvater in Regional-Tracht Wiener Dialekt? Und warum redet der einheimische Wirt wie ein Tiroler? Wo wir uns doch eindeutig (dem Kennzeichen und der Tracht nach zu schließen) im Raum Salzburg befinden?

schau da is a glas wasser??

was sagt der Bräutigam????
(das erinnert an "verlass dein zuhause ist" von Ikea)

sonst sehr gelungen.

taugt ma

ganz okay.

es grüsst der paulaner spot!

g`schichtn aus dem paulanergarten

Schön!

Spricht mich weit mehr an, als diese mit dem Finger gedeuteten Stiegen.

der vater ist großartig gecastet!

Abgedroschen

banal und linear - wie das bier...insofern pasts;-)

ein Plumps(Dixie)-Klo gabs auch schon im letzten DMB-Volksbank-Spot.
Das Intro erinnert ebenfalls dran (Superadler).

vom modernen Bier zum Lustigmacher im Bergdorf wo vielleicht Mutti und Vati Bruder und Schwester sind...
schade.

es gibt kein modernes bier!

es gibt nur schlechtes oder gutes bier.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.