Dropbox blockt automatischen BitTorrent-Upload

27. Juni 2012, 11:29
4 Postings

Online-Speicher-Anbieter befürchtet "Anstiftung zur Urheberrechtsverletzung" durch Boxopus

Kaum gestartet, wurde dem direkten Torrent-Download zu Dropbox auch schon wieder der Hahn zugedreht. Boxopus ermöglichte es BitTorrent-Dateien direkt in Dropbox zu speichern. Nun hat der Online-Speicher-Anbieter jedoch das API gesperrt, berichtet Boxopus in einem Blog-Eintrag.

Urheberrechtsverletzung befürchtet

Dropbox befürchtet, dass User zur Urheberrechtsverletzung angestiftet werden könnten. Das geht aus dem Schreiben des Unternehmens an Boxopus hervor, das die Entwickler auszugsweise veröffentlicht haben: "It's come to our attention that latest Boxopus features could be perceived as encouraging users to violate copyright using Dropbox."

Alternative gesucht

Boxopus will sich damit allerdings nicht geschlagen geben. In einem weiteren Blog-Eintrag kündigen die Entwickler an, einen anderen Cloud-Speicher-Anbieter als Alternative zu Dropbox zu suchen. User können abstimmen, ob Box.com, Google Drive, SugarSync oder BitCasa unterstützt werden soll und weitere Anbieter vorschlagen. (red, derStandard.at, 27.6.2012)

  • Dropbox sperrt Boxopus aus.
    screenshot

    Dropbox sperrt Boxopus aus.

Share if you care.