Android 4.1: "Jelly Bean"-Statue erreicht den Googleplex

Veröffentlichung der neuen Software-Release wird für Mittwoch oder Donnerstag erwartet

Es gehört zu den sympathischeren Traditionen der Softwarebranche: Kurz vor der offiziellen Freigabe einer neuen Android-Version landet eine neue, überdimensionale Statue vor dem Googleplex in Mountain View, die die jeweils code-namensgebende Süßspeise repräsentiert.

Jelly Bean

So darf man denn den Umstand, dass sich am Dienstag morgen ein Becher voller "Jelly Beans" hinzugesellt hat, als offizielle Bestätigung der bevorstehenden Veröffentlichung der nächsten Android-Version werten. Ein entsprechendes Foto wurde im offiziellen Google Developers-Account auf Google+ gepostet. Update, 11:30: Mittlerweile wurde von Google auch ein dazu passendes Video auf Youtube platziert.

Keynote

Der Startschuss für Android 4.1 "Jelly Bean" dürfte im Rahmen einer der beiden großen Keynotes auf der am Mittwoch startenden I/O-Konferenz des Konzerns erfolgen. Zu etwaigen neuen Funktionen ist noch relativ wenig bekannt. Große Brüche mit dem Bestehenden sind allerdings nicht zu erwarten, eher eine konsequente Weiterentwicklung auf Basis von "Ice Cream Sandwich" (das ja zentrale Umbauten mit sich gebracht hat).

Launch-Gerät für Android 4.1 dürfte das - noch nicht offiziell bestätigte aber wohl "geleakte" - Nexus-7-Tablet werden. Zudem war einem voreilig hinzugefügten Eintrag im Google Play Store zu entnehmen, dass das aktuelle Vorzeige-Smartphone von Google, das Galaxy Nexus, bald ein entsprechendes Update erhalten soll. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 26.06.12)

  • "Jelly Bean" ist da, und gesellt sich zu den Vorgängern Cupcake, Donut, Eclair, Gingerbread und Co. vor dem Googleplex in Mountain View.
    foto: google

    "Jelly Bean" ist da, und gesellt sich zu den Vorgängern Cupcake, Donut, Eclair, Gingerbread und Co. vor dem Googleplex in Mountain View.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.