Promotion - entgeltliche Einschaltung

42 – die ultimative Zahl

22. Juni 2012, 17:23

In unserer Rubrik "5 Fragen" haben wir auf die Frage "Auf welche Antwort hätten Sie gerne eine Frage?" so oft "42" als Antwort bekommen, dass wir dem Ganzen auf den Grund gehen wollen. hdrr.at startet mit einem ersten Erklärungsversuch, was es denn mit "42" so auf sich hat.

42 – die ultimative Zahl

42 ist eine magische Zahl. Ich beweise es Ihnen mit einem einfachen Experiment:

Setzen Sie sich entspannt hin. Arme locker fallen lassen. Beine ausstrecken. Denken Sie an etwas Entspannendes. Einen Urlaubsort. Drehen Sie eventuell Musik auf, die Sie entspannt.

Bereit?

Jetzt denken Sie an eine Zahl zwischen 41 und 43.

Darf ich raten: 42

Unglaublich aber wahr, diese Zahl zieht sich quer durch unser Leben.

Ich fange mal mit dem Beispiel Mode an. An wen denken wir zuerst, wenn es um Models geht? Heidi Klum. Natürlich. Und raten Sie mal: Sie hat Schuhgröße 42.

Supermodel Crystal Renn hat Kleidergröße 42. „GEHT JA GARNICHT“ höre ich manche von Ihnen denken (ja ich kann das), aber doch geht: Sie ist die Rebellin unter den Models und kämpft wacker gegen Hungerhaken am Laufsteg. (Quelle)

Karl Lagerfeld, Ende der 90er auch als Karl „Schwibbel Schwabbel“ Lagerfeld bekannt, hat im Jahr 2000 innerhalb von 13 Monaten 42 kg verloren. (Quelle)

Michael Michalsky wurde 2009, also genau im Alter von 42 Jahren, von der Vouge als der „neue deutschen Mode-Papst“ bezeichnet. (Quelle)

Sie sehen schon, 42 ist die ultimative Antwort auf einfach alles. Auch in Sachen Mode könnte ich diese Liste noch weiter führen. Aber das will ich nicht, schließlich hat dieser Text jetzt 252 Wörter. Und das ist kein Zufall:

Die Quersumme von 42 = 4 + 2 = 6 und 42*6 = 252

Sie sehen, diese Zahl ist absolut überall, achten Sie einfach mal drauf in Zukunft.

Vielen lieben Dank fürs Lesen.

  • Artikelbild
Share if you care.