Neue Kampagne für Vöslauer Balance Bitter

26. Juni 2012, 15:50

Demner, Merlicek & Bergmann entwickelte Sujets für Geschmacksrichtungen

Vöslauer Balance Bitter geht mit einer Sommerkampagne an den Start, für die Umsetzung sorgte Demner, Merlicek & Bergmann. Beworben werden die vier Sorten Grapefruit-Ingwer, Granatapfel-Cassia-Zitrone, Zitrone-Wermut-Bitterkräuter und Orange-Chinarinde.

Die Kampagne umfasst Anzeigen, Citylights mit Tag-Nacht-Effekt, Hörfunk-Spots, sowie eine TV-Allonge. (red, derStandard.at, 26.6.2012)

Credits:

Auftraggeber: Vöslauer Mineralwasser AG | Marketing-/Werbeleiter: Birgit Aichinger, Yvonne Haider | Agentur:Demner, Merlicek & Bergmann | Geschäftsleitung: Harry Bergmann | Creation: Franz Merlicek (CD), Rosa Haider-Merlicek (CD);Roman Steiner (AD);Stefan Öhner (Junior AD); Arno Reisenbüchler (Text), Hieronymus Kloss (Text) | Beratung: Magdalena Wojtowicz, Sophie Stejdir | Media-Agentur: Media 1 | Tonstudio: MG Sound




Share if you care
10 Postings

mal sehen wie langs das Gesöff gibt. Grapefruit Ingwer pur ungenießbar, mit Wein gehts so. Orange Chinarinde, naja. Mehr als 1x kosten sicher nicht. http://www.esskultur.at/index.php... itter-ist/

Schmeckt ekelerregend.

Und dabei stehe ich auf Vöslauer Balance. Für die kreative Leistung dieser "Kampagne" würde ich als Auftraggeber allerdings nur wirklich sehr wenig Geld bezahlen wollen.

wie schmeckt das mit gin?

wenns net so grauslig schmecken würd...

Das Problem ist halt nur, ...

... dass die Kampagne längst läuft, das Produkt aber gestern weder bei Merkur noch bei Spar erhältlich war (und nicht in Hintertupfing, sondern in Wien). Schon mal was von Timing gehört ...

Es ist die Regel,

dass Produkte erst kurz NACH der ersten Werbephase in den Handel kommen, da der Regalplatz frei werden muss (also ein anderes Produkt fliegt raus) und der Handel oftmals erst dann die neuen Produkte listet, wenn kundenseitig genug Nachfrage vorhanden ist.

Ihrer Theorie nach,

... müsste man als Konsument zum Regalbetreuer seiner Wahl gehen, um den Wunsch nach dem Getränk zu deponieren? Der "sammelt" dann die Nachfragen etc.?

passt super zum produkt: nichtssagend und entbehrlich.

Erfrischend Ottakringer.

Ein Texter pro Wort.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.