165 Terabyte neue Satellitenbilder in Bing Maps

  • Mit der Erweiterung der Aufnahmen sind die USA zu 100 Prozent abgedeckt
    foto: bing.com

    Mit der Erweiterung der Aufnahmen sind die USA zu 100 Prozent abgedeckt

Google Earth Konkurrenz mit neuen Aufnahmen verfügbar

Microsoft hat seinen Kartendienst Bing Maps um 165 Terabyte neuer Aufnahmen in hochauflösender Form erweitert. Rund 38 Millionen Quadratkilometer der Erde werden damit zusätzlich abgedeckt. Zuvor hatte Bing Maps laut Bing Blog nur 129 Terabyte an Bildern, was angesichts der Erweiterung mehr als eine Verdoppelung der Aufnahmen bedeutet.

USA zu 100 Prozent abgedeckt

Eingebunden wurden neue Aufnahmen von Nord- und Südamerika, Afrika, Australien, Europa und Asien. Die USA sind somit zu 100 Prozent abgedeckt. Die Europa-Aufnahmen sollen mit Ende des Jahres fertig gestellt sein. (iw, derStandard.at, 26.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 60
1 2

Es muss den Vergleich zu Gmaps aushalten. Da ist mein 3 Jahre altes Haus schon zu sehen, die Aufnahme dürfte vom letzten Herbst sein. Bei Bing ist noch nicht mal die Wohnbauzoe zu sehen, alles noch Wald! Also min. 8 Jahre alt!

Cool, Bing-Maps kann in die Zukunft blicken !!

Mein Haus ist nämlich schon wieder abgerissen worden. Ebenso das Einkaufszentrum in der Nähe.

Schade um das Haus, es war erst 3 Jahre alt.

Diesmal würde "Terra"-Byte sogar Sinn machen.

Eigentlich ist das keinen Bericht wert, wenn Linux-Systeme absichtlich ausgeschlossen werden

Your computer isn’t supported
Bing maps doesn’t work on your computer
You can use Bing Maps on computers running Windows XP and later or Intel-based Mac OS X 10.4.8 and later.

Warum gibts noch keine Live-Maps ?
Wer will schon sehen, wie etwas vor 2 Jahren ausgesehen hat ?

live bilder... *lol*
wie stellst du dir das denn vor?

die neuen bilder sind übrigens max. 1 jahr alt, nicht 2.

Jawohl, du verstehst, wies läuft!

LOOL

Und sie sehen sich wirklich am Puls der Zeit, die aktuellen technischen Möglichkeiten betreffend?

die technischen möglichkeiten erlauben also deiner meinung nach live-bilder der erde in dieser auflösung?
dann überschätzt du die möglichkeiten aber gewaltig. ;-)

Wieso ? Schauen Sie sich den Fahrplan der Bahn von vor 3 Jahren an, wenn Sie verreisen wollen ?
Alles ist live, Echtzeit - warum ausgerechnet die Satellitenbilder nicht ? Ich wohne seit 5 Jahren in einem Haus und die angeblich "allerneuesten" Bing-Bilder zeigen ein Maisfeld an dieser Stelle. Also was soll der Nepp ?

dann wohnst du aber eher abgelegen.
natürlich werden in erster linie die ballungsräume aktualisiert, nicht jedes maisfeld im waldviertel.

live-bilder sind natürlich nicht möglich. das sollte dir schon bewusst sein. das ist eben kein fahrplan. ;-)

Also wenn mitten in Europa "abgelegen" ist, dann hams recht.

ja, auch mitten in europa gibt es abgelegene gebiete *lol*

...weil du nicht begriffen hast, wie solche Bilder zustandekommen und du durch dieses Posting zeigst, dass du generell Probleme mit der Vorstellungskraft von Problemstellungen hast.

Also, denk mal drüber nach, wie solche Bilder gemacht werden. Vielleicht kommst du drauf.

Was gibts da zu begreifen ? Im Jahr 2012 als neueste "Errungenschaft" zu verkünden, dass ich ab sofort 3 Jahre alte Landschaftsfotos bewundern kann, ist schon ein bissl verwegen. - Und sogar in Farbe ! Wahnsinn...

OK, ich versuchs mal so:
Du möchtest einen Acker fotografieren, und alle Blumen drauf sollen zu erkennen sein.
Und du hast eine Kamera, die - von mir aus auf einem Gerüst - auf einmal 20 Blumen fotografieren kann, weil der ganze Acker nicht annähernd auf das Bild passt, und wenn er das würde, würde man keine Blumen sehen, weil zu klein.
Wie macht man Bilder von allen Blumen?

"Maisfeld"

Also ich würde eher den Satellitenbildern vertrauen.

Wann warst du den das letzte Mal zuhause?

bing maps

hat ja mittlerweile wirklich gutes Kartenmaterial und ist in viel Bereichen Google maps überlegen.

Wenn Microsoft nur etwas mehr Gespür für Layout im Web hätte - die Navigations links von der Karte sieht einfach aus wie ungestylte h1 tags - macht einfach kein schönes Bild.

das styling ist mein geringstes problem.

165 TB allein neue Daten?

Ok, dann wundert es mich nicht, dass manchmal nicht gerade optimale Aufnahmen durchschlüpfen.

Google hat zB erst vor kurzem die Luftbilder von Klagenfurt aktualisiert. Oder es zumindest versucht:
https://maps.google.at/maps?f=q&... 04128&z=19

bing maps ist aber hier viel besser:
http://www.bing.com/maps/#Jnd... kzNjY4MjU=

Aktuell?

Habe gerade bemerkt, dass Google und Bing die genau gleichen Kartendaten verwenden.!!??
Beim "Fleischmann" in Klosterneuburg steht seit über einem halben Jahr seine neue ferige Reifenhalle. Hier ist bei beiden Maps zu sehen wie eine Planierraupe erst das Grundstück begradigt. Auch die parkenden Autos in der Umgebung sind gleich.
Wie soll da einer besser sein mit den alten "gleichen" Karten??

also bei mir, in einem kleinen kaff in NÖ, hat bing ein aktuelles satelitenbild und google eins das älter als 5 jahre ist

Google Maps besser und aktueller

Hab gerade meinen Wohnort verglichen. Google Maps ist aktueller, deutlich detailreicher unbd in der 45°-Ansicht 2 1/2 Jahre aktueller als Bing. Wo sind da neue Satellitenbilder?

ist es nicht einfach so, dass je nach gegend bing, google oder auch open street map das bessere kartenmaterial hat? und dass es gut ist, dass die drei im wettbewerb gegeneinander das beste für uns user zu produzieren versuchen? =]

Posting 1 bis 25 von 60
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.