Instagram 2.5 bringt enge Facebook-Integration

26. Juni 2012, 10:06
3 Postings

Suchfunktion überarbeitet – erstes Update seit Facebook-Übernahme

Die iPhone-App der Foto-Community Instagram hat das erste Update seit der Übernahme durch Facebook erhalten. Version 2.5 bringt eine Überarbeitung der Oberfläche und eine engere Integration mit dem sozialen Netzwerk.

Facebook-Integration

"Likes" können nun optional automatisch auf Facebook geteilt werden. Das lässt sich in den Profil-Einstellungen unter "Share-Settings" aktivieren. Wie bei allen Apps muss man auf Facebook zustimmen, dass Instagram Zugriff auf das Facebook-Profil erhält. User können auswählen, ob die Fotos auf der privaten Timeline oder einer von ihnen verwalteten Facebook-Seite veröffentlicht werden. Ist das automatische Posten nicht mehr erwünscht, lässt sich das Konto jederzeit aus der App heraus wieder trennen.

"Explore" statt "Popular"

Über einen neuen "Explore"-Tab, der "Popular" ersetzt, können User zudem nach Usernamen und Hashtags suchen. Eine Autovervollständigung bei der Suche soll schnellere Ergebnisse bringen. Auch der "Profil"-Tab wurde überarbeitet und die Anwendung soll insgesamt etwas flotter arbeiten.

Update auch für Android

Das Update steht für die iPhone-Version zur Verfügung. Auch die Android-App ist inzwischen aktualisiert worden, die Versionsnummer steht derzeit allerdings bei 1.1.4., da die Android-Version erst später als iOS veröffentlicht wurde. (br, derStandard.at, 26.6.2012)

  • Der "Explore"-Tab löst "Popular" ab.
    screenshot: birgit riegler

    Der "Explore"-Tab löst "Popular" ab.

Share if you care.