Nintendo: Wii U wird einen fairen Preis haben

CEO: Fehler der 3DS-Vermartungsstrategie sollen nicht wiederholt werden

Nintendo hat offiziell bislang noch keinen Preis für die kommende Spielkonsole Wii U genannt, doch die Zeichen deuten auf eine moderate Preisgestaltung des Konzerns hin. "Wir werden nicht den gleichen Fehler begehen, wie beim 3DS, der von den Konsumenten als relativ hochpreisig angesehen wurde", betont Nintendo-Präsident Satoru Iwata in einem Interview Yomiuri Shimbun daily (via andriasang.com).

Kostenfrage

Der Spiele-Handheld 3DS kostet anfangs 250 US-Dollar, wurde jedoch innerhalb der ersten Monate, nach enttäuschenden Verkaufszahlen um 30 Prozent verbilligt. Mittlerweile befindet sich die Konsole dank eines reichhaltigen Spieleportfolios wieder auf Kurs. Die Umsatzeinbußen habe man unterdessen ebenfalls in den Griff bekommen. "Wir haben das Profitabilitätsproblem des 3DS gelöst und erwarten bis zum Ende dieses Finanzjahres profitabel zu sein.", sagt Iwata. Dazu beitragen soll auch ein neues, größeres Modell, der 3DS XL. (red, derStandard.at, 26.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 37
1 2

Nintendo-Preise chronologisch:
$199,99
$199,99
$199,99
$199,99
$249,99 bzw. $199,99

Und die erste Konsole "Color TV Game" war umgerechnet bei $123. Überraschung!

Man könnte sagen, was die Preisgestaltung angeht ist Nintendo völlig unberechenbar ;-)

damit hätte nintendo aber wenn man die enorme inflation seit den 80ern einrechnet die einführungspreise seiner konsolen beständig nach unten getrieben

Diese "Vermartungsstrategie" würde ich gern genauer kennenlernen ! ^^

So nur mal die Frage ...

die Hauptkonsole schaut ja gleich aus wie jetzt ... ?!? Ist das, das gleiche Kastl? Kauft man "nur" den Tabletcontroller? Oder gibts eine Wii + den WiiU Controller?

Ganz genau, du kaufst nur den Tabletcontroller!

Viel Spaß damit!
http://data.motor-talk.de/data/gall... 332810.jpg

Brille? - Fielmann!

250,- euro wären meiner meinung angemessen. mehr würde ich keinesfalls für die wii u bezahlen.

der Sprung vom DS zum 3DS wahr auch sehr marginal, zumal für viele die 3D-Darstellung eher ein Graus war. Kein wunder das viele lieber beim normalen DS bleiben und erst beim nächsten "richtigen" Nachfolger zuschlagen =)

"der Sprung vom DS zum 3DS wahr auch sehr marginal..."

Sorry, aber das klingt irgendwie nach einem Troll-Kommentar! Nur weil beide Systeme zwei Bildschirme haben und klappbar sind, heißt das nicht der 3DS wäre nur ein "sehr marginales" Update.

Wii U wird einen fairen Preis haben

Cool. Wii U mit "FAIRTRADE" Pickerl ;-)

Sie kostet schon mal ziemlich fix unter 400€. Warum?

weil sie amazon um 400 vorbestellbar ist und die den preis nur noch nach unten korrigieren dürfen! :)

ich rechne so mit 300.

Auf amazon.de mittlerweile mit 349€ gelistet.

na super!
Und die Spiele alle mit 69,99.
Also wie mit XBOX und PS3... :-(

tja, dann werden die spiele nur noch gebraucht gekauft. hab mir für die wii (habe über 30 spiele) nur 2 zum vollpreis gekauft: mario party 9 und zelda skyward sword. der rest war gebraucht um 10 bis 20 euro.

Da kann man froh sein, dass wenigstens das noch geht...

Die 70€ sind hoffentlich nur ein Platzhalter und absichtlich überhöht, so wie die Wii U am Anfang. :/

249 - 299€ max.

Skaliert die Wii-U Wii Spiele hoch?

Die Wii-U spielt nichtmal DVDs ab.

Eine Spielkonsole spielt nur Videospiele ab - das ist ja mal echt schlimm! ;)

Scherzkeks...

Ja 2012 ist das schon schlimm...

Nein, weil sich Nintendo dadurch Lizenzgebühren spart.
Die Primärfunktion muss passen...alles andere ist Beiwerk.
Mein Mixer toastet ja auch nicht ;)

Nein

Schade. Danke!

Meine Schmerzgrenze bei einer neuen Nintendo Konsole wären max. 300,-.

Posting 1 bis 25 von 37
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.