Jeans mit Hosentasche für Smartphones

Dank einer Spezialanfertigung muss das Handy zur Bedienung nicht herausgeholt werden

Hin und wieder halten Handys in der hinteren Hosentasche nicht alle Hockbewegungen ihres Halters aus. Das Display zerbricht. In der vorderen Hosentasche sitzt das Ding manchmal zu streng, um rasch raus gefingert zu werden. Schluss damit: Zipp auf und es kann losgehen, mit der Bedienung des Smartphones etwa auf dem Barhocker oder dem Motorrad.

Vorbild Kampfpilotenanzüge

US-Modespezialist Alphyn Industries hat in seine Jeans eine Obertasche eingenäht, durch die mittels Spezialfolie ein Smartphone bedient werden kann, ohne es herauszuholen. Anleihe wurde bei Anzügen von Kampfpiloten genommen, bei denen zum Beispiel Karten in einer durchsichtigen Folientasche verstaut werden können. Bequemlichkeit hat ihren Preis: Die Jeans kommt auf 160 Dollar. (kat, DER STANDARD, 26.6.2012)

Share if you care