GoogleTV kommt ab Juli nach Europa

  • Gerne würde Google mit seinem GoogleTV die Sehgewohnheiten der KonsumentInnen revolutionieren - diese zeigen sich bislang aber wenig an dem spezialisierten Android interessiert - was wohl aber auch an der mangelnden Unterstützung durch die Content-Industrie liegt.
    vergrößern 440x293
    grafik: google

    Gerne würde Google mit seinem GoogleTV die Sehgewohnheiten der KonsumentInnen revolutionieren - diese zeigen sich bislang aber wenig an dem spezialisierten Android interessiert - was wohl aber auch an der mangelnden Unterstützung durch die Content-Industrie liegt.

Settop-Box SZ-GS7 unter anderem in Deutschland und Großbritannien - Kombi-Variante mit Blu-Ray-Player geplant

Mit GoogleTV betreibt das hinter Android stehende Unternehmen einen ganz auf den komfortablen Medienkonsum orientierten Ableger seines mobilen Betriebssystems. Die großen Hoffnungen, die Google in diese Sparte gesetzt hat, wollen sich bislang allerdings nicht so richtig einstellen: Geräte mit GoogleTV verkaufen sich nur schleppend, zudem musste der Softwarehersteller immer wieder Rückschläge in Fragen Content-Deals hinnehmen.

Neuer Versuch

Nun will man es offenbar mit einem neuen Anlauf versuchen, dazu soll nicht zuletzt eine neue Gerätewelle sorgen - vor allem aber auch die Ausweitung der Verfügbarkeit auf Länder jenseits der USA. So hat Sony nun mit dem NSZ-GS7 eine neue GoogleTV-Settop-Box präsentiert, die bereits im Juli um 200 Euro nach Großbritannien kommen soll. Zudem sollen künftig auch andere Länder bedient werden, etwa Deutschland ab September, Pläne für den österreichischen Markt kommuniziert man hingegen bisher noch nicht.

Kombination

Bereits einige Wochen später, soll dann noch der "große Bruder" des GS7 kommen, und zwar die GS9-Box: Dies kombiniert die GoogleTV-Möglichkeiten mit einem Blu-Ray-Player und Spracheingabe, kostet dann aber auch gleich 300 Euro.

Offene Fragen

Abzuwarten bleibt, wie Sony bzw. Google die KonsumentInnen zu einer solchen doch recht signifikanten Investition locken will, immerhin fällt das Content-Angebot rund um GoogleTV bisher doch eher spärlich aus. Die TV-Studios hatten ja sogar zum Teil den Zugriff per GoogleTV auf ihre Inhalte blockiert. Eine Teilantwort auf diese Frage könnte die am Mittwoch startende Google I/O-Konferenz geben, für die auch wieder Ankündigungen zu GoogleTV erwartet werden. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 26.06.12)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 29
1 2
Content ?

Aus diesem Artikel geht hervor, dass es Probleme mit dem Content gibt.
Bevor man Fernseher verkauft, sollte man einen Fernsehsender haben, oder ? :-)

raspbmc

Heisenberg returns on 15th July !!!

What happened?

I won!

yo yo yo, 1, 4, 8, 3 to the 3 to? the 6 to the 9 reprisenting ABQ, waddapp biatch?

Better call Saul!

Wird das etwas ähnlich tolles wie Sony´s "Video Unlimited"? (Dieser Dienst ist in ihrem Land noch nicht verfügbar) Naja, Hauptsache es ist am Handy vorinstalliert und frisst RAM wenn man es nicht manuell beendet...

leider wieder kein sat receiver mit integriert.

Ein Sat-Receiver mit Google TV (mit Aufnahmefunktion) wäre ein Hit!

Xbox720 bzw. PS4

Ich persönlich würde lieber die nächste Konsolengeneration abwarten. Xbox-Live auf der Xbox720 soll ja gigantisch aufgewertet werden (zumindest in den USA ... hoffentlich auch in Österreich, welches ja Entwicklungsland ist).

So lange das Streamen von Filmen nicht deutlich billiger wird, wird MS mit mir kein Geschäft machen (Oft 5 Euro für HD, 3.40 für SD). Ein Euro für die HD-, 50 Cent für die SD-Version und ich bin dabei. Dann hab ich meine letzte DVD oder Blu Ray gekauft.

Ja bei mir geht das sowieso nicht - zu langsame Internetverbindung - Entwicklungsland Österreich halt. Aber sonst stimme ich zu.

um 30€ monatlich ...

plus 30€ für KabelTV und Internet +20€ GIS jedes Monat ... dann vielleicht noch Sky dazu um 30€ ... Mensch! Ich geh doch nicht ausschließlich für den Fernseher/die XBox hackln!
Spiele kosten dann auch noch 50-60€ ect. - NEEE!!!

Normal müsst LIVE automatisch mit dem Kauf der Konsole und der Spiele mit drin sein!

Xbox-Live ist eh gratis bei jeder Xbox360 dabei - die Silbermitgliedschaft. Wenn man gegen Andere spielen will, braucht man Gold, kostet € 30 im Jahr ... extrem teuer, ich weiß.
Da ich mir die Xbox720 sowieso kaufe, warte ich mal ab und schau, was Xbox-Live in Punkto TV bietet ... wobei ich eh lieber DVD/BR schaue ... ist schneller und sicherer.

Ach Gott... ich würde echt viel Kohle für ein angemessenes Online-Angebot an Movies bzw. vernünftiger Integration mit dem Web geben.

Grundgebür würd ich keine Zahlen ...

weil dann kann ich mir gleich Sky um 30e pro Monat nehmen wo mich vielleicht 2-5% der Inhalte interessieren ...

Würd pro Film entweder XXX Minuten Werbung oder XXX € Bezahlung akzeptieren ... !!! Wohlgemerkt, um 1,5€ bekomm ich einen Film in der Videothek! Also darf der Stream nicht mehr als 50 Cent kosten!

Weil der Stream bequemer ist, da Hin- und Rückfahrt zur Videothek enfallen, muss das Angebot via Internet günstiger sein?

Liegt wahrscheinlich an der Internet-Gratis Mentalität.

Nein, weil der Aufwand wegfällt ein Geschäftslokal zu betreiben, Personal einzustellen, Filme in physischer Form vorrätig zu haben (und zwar einmal pro Kopie!) usw usf

Ist dasselbe wie bei Ebooks, die kosten auch so viel wie ein Taschenbuch, obwohl es keinen Druck, keine Lagerung, keine Logistik und keine Zwischenhändler gibt.

Das muss billiger werden, viel billiger, dann hebt es auch ab.
Spotify und Co zeigen eh in welche Richtung es geht

keine dics brennen, keine verpackung, kein vertrieb, ein stream für mehrere seher, keine unterhaltskosten für eine videothek, keine damit verbundenen personalkosten, und vor allem kein videothekenbetreiber, der von der differenz leben muss

jetzt klarer?

wenn nicht liegts wahrscheinlich an der "Ich-hab-keine-Ahnung-und-bin-zu-faul-zum-denken-Mentalität"

Nein ... weil man einen Datensatz auf einem Server mehrfach gleichzeitig streamen kann ...

während man eine DVD immer nur einmal verleihen kann bis diese wiederum retouniert wurde ...

Das heisst, bisher hatte der Videothekar 5 DVD´s des gleichen Films und konnte diesen somit 5 mal gleichzeitg verleihen. In Zukunft liegt eine File auf dem Server und kann hundert-tausendfach gleichzeitig gestreamed bzw. verliehen werden.

Nein, aber die Verpackungskosten, das Brennen auf die DVD, etc pp...

sehe ich genau so...

meine G_Box hat keine 50€ gekostet ...

und ich hab die mittlerweile 3-4 Monate ...
Danke Sony ... geniert euch und geht weinen!

Posting 1 bis 25 von 29
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.