Kaeson-Kindergarten, Pjöngjang

Ansichtssache
25. Juni 2012, 11:30
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ap/dapd/vincent yu
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ap/dapd/vincent yu
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ap/dapd/vincent yu
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ap/dapd/ng han guan
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ap/dapd/ng han guan
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ap/dapd/kim kwang hyon
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ap/dapd/vincent yu
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 114
1 2 3

das nenne ich erziehung alla USA.

hier sind es kleine kinder die bilder angereiffen, im Irak Afganistan und Pakistan sind es grösse US kinder die echte Menschen töten und erschiessen.

in Kazon-kindergärten ist es wahrscheinlich noch ärger ...

Hier als Vergleich

http://www.heute.at/kurioses/... 706,628869

die andere Seite der Erde ... welch Idylle uns da umgibt ...

nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich...

Bild 1: Kim Jong-un verleiht Flügel.

die armen kinder müssen mit spielzeugknarren spielen - in demokratischen regimen wird die frühzeitige indoktrinierung auf kreigshandlungen viel professioneller gehandhabt:

http://www.youtube.com/watch?v=_khmWwzgltI

Bei genauem Hinschauen findet man aber auch einen Hoffnungsschimmer auf den Bildern:

Zweites Bild: Der Junge rechts neben dem stehenden Mädchen in der Mitte - Kinder sind halt Kinder, egal wie viel propagandistische Indoktrinination sie erfahren :P

nur werden aus kindern dann indoktrinierte jugendliche bzw. erwachsene ...

wäre schön, wenn alle kalten krieger hier es auch verurteilen würden, dass in jedem spielzeugladen bei uns kriegsspielzeug - natürlich nur von guten mächten! - völlig frei erhältlich ist.

als ob's in us-kindergärten keine politische indoktrination gegeben hätte oder gibt. aber die dürfen ja, oder?
vor allem von den christenfundis gibt's dort von kindergarten bis uni das volle programm.

Gaza-Kindergarten ist noch ne Dimension ärger: Da werden die 4-jährigen direkt in Uniformen gesteckt und müssen mit AK 47-Attrappen im potenziellen Djihad herumrennen.

http://saraya.ps/index.php... w&id=21479

Dafür sitzt in Israel der Kindergarten in der Knesset.

Haben Sie schon einmal eine Aufführung von Max Frisch: "Graf Öderland" gesehen? Schaut auch nicht anders aus.

Mein Mäderl geht gerade in einen US Kindergarten - absolut keine Indoktrination, nicht mal independence day (da Sommerferien). Allerdings top Betreuungsverhältnis (5 Kinder und 1 Lehrer, insgesamt 15 Kinder).

"absolut keine Indoktrination, nicht mal independence day "

.
und ich dachte, die lernen da, wie man mit bajonetten oder MPs taliban und kommunisten abmurkst?

Ich frag mich ja auch schön langsam, wofür ich da eigentlich Geld zahle.

Hallo? In den USA sind öffentliche Schulen streng laizistisch. Die US-Verfassung trennt Kirche und Staat. Z.B. darf es kein Schulgebet geben (d.h. die Schule darf die Kinder nicht ermutigen/dazu anhalten zu beten):

http://en.wikipedia.org/wiki/Scho... ted_States

Überhaupt ist der Vergleich USA/Nordkorea so bescheuert, dass ich schreien möchte.

"nation under god"... streng laizistisch?

Bescheuert mag sein, doch hierorts gerne "argument of first resort".

"Nordkorea ist schlimm." - "Na und, USA sind noch tausend Mal schlimmer". Aha. Und die Komoren?

Ich wäre froh wenn mein Kind so schön malen könnte

eine Tretmine kann er zwar schon recht gut zeichnen, ebenfalls blut, welches dann aus dem abgerissenen Haxn quillt aber Panzer müssma noch üben

Nationaler Sozialismus eben.

Bevor Sie alle postings lesen, was ist Kaeson Park ?

Kaeson Park ist in etwa vergleichbar mit dem Wiener Prater, nur halt mit weniger Moeglichkeiten. Bei schoenen Wetter muessen Sie Stundenlang anstehen/nicht westliche Gaeste!/ um mitfahren zu koennen. Der Park wurde 2011 wiedereroeffnet und hat etliche neue Attraktionen aus Italien im Angebot.
Dort gibt es auch einen Kindergarten, wo man die Kinder fuer einige Stunden abgeben kann, waehrend man sich selbst vergnuegt. Dieser Kindergarten ist daher kein normaler NordKoreanischer wie Sie hier vermuten, sondern gehoert zur Illusion des Vergnuegungsparkes dazu.
Wenn Sie genau die Fotos ansehen, erkennen Sie die Schlangen der Anstehenden, die vielen Kinder die durch Zimmer mit verschiedenen Themen durchgeschleust werden etc.

gibt es von dort aus auch eine direkte posting-standleitung in die standard foren? würde so manches erklären...

Also dieStandard würde sich über die emanzipatorischen Propagandaplakate mit der Kampfpilotin sicher freuen...

U2?

ich hätte nicht gedacht, dass speziell U2 zu den feindbildern der nordkoreaner gehört (bild 5)

Posting 1 bis 25 von 114
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.