85 Festnahmen bei gewaltsamen Protesten in Tel Aviv

25. Juni 2012, 09:40

Mehr als 1.000 Israelis demonstrierten gegen hohe Lebenserhaltungskosten

Tel Aviv - Bei gewaltsamen Protesten in Tel Aviv sind in der Nacht zum Sonntag 85 Menschen festgenommen worden. Polizeisprecher Mickey Rosenfeld sagte, etwa 1.000 Menschen hätten an der Demonstration im Zentrum Tel Avivs teilgenommen. Einige von ihnen hätten Straßen blockiert und die Fenster von Banken eingeschlagen. Die Veranstalter der neuen sozialen Proteste sprachen von mehreren tausend Teilnehmern. Sie warfen der Polizei vor, mit großer Brutalität gegen die Demonstranten vorgegangen zu sein.

Am Freitag war in Tel Aviv die Anführerin der sozialen Proteste des vergangenen Sommers, Daphni Leef, vorübergehend von der Polizei festgenommen worden. Sie hatte gemeinsam mit anderen Demonstranten versucht, auf dem zentralen Rothschild-Boulevard erneut Zelte aufzubauen. Die Polizei nahm elf weitere Menschen fest und beschlagnahmte die Zelte.

Im vergangenen Sommer hatten Zehntausende Israelis an friedlichen Protesten gegen die hohen Lebenshaltungskosten und Mieten in ihrem Land teilgenommen. Ein von der Regierung eingesetztes Wirtschaftsgremium sprach sich daraufhin für eine ganze Reihe Reformen aus. Unter anderem wurden drastische Kürzungen im Militärhaushalt empfohlen. Bei vielen Bürgern entstand jedoch in den vergangenen Monaten der Eindruck, die friedlichen Proteste hätten keine echten sozialen Veränderungen bewirkt. (APA, 25.6.2012)

Share if you care

Manuell moderiertes Forum In diesem Forum werden sämtliche Postings manuell geprüft. Wir ersuchen daher um Geduld bei der Freischaltung.

Posting 1 bis 25 von 31
1 2

Und 15 Posting sind von eurer Fraktion. Warum postet ihr hier so viel und nicht beim Sudan?

Das Übliche.

Die Poster hier sind nicht an verhungernden oder Kriegsgebeutelten Sudanesen interessiert, Nicht an Arabern die sich gegenseitig eliminieren .. eigentlich an gar nix .. ausser! Es geht gegen Israel ... Da sinds dabei! (Die Demonstranten für unlautere Ziele zu instrumentalisieren ist diesen ostern nicht mal peinlich ... nicht im Geringsten)

Da derStandard so und so zwei Tage hinterhertrödlt

hier der heutige Leitartikel in Haaretz zum Thema.

Nicht vergessen, Haaretz ist ausgesprochen links in der isr. Medienlandschaft ...

der wahnsinnskrieg der FI zwischen maghreb und china, in den sie alles investiert, was sie den 99% weltbevölkerung raubt, beruft sich u.a. auch kontinuierlich auf das sicherheiitsbedürfnis irsaels.

.
in wahrheit werden 99% der israelis genauso ausgeraubt. alles geht in die rüstung und in das militär, analog zur investition des weltweiten sozialraubes der FI in diesen krieg, der letztlich auf china und seine verbündeten zielt, den letzten rivalen der FI.

voriges jahr haben sich bereits an die 400.000 israelis empört. man kann sie schwerlich als antisemiten diffamiern, wie den rest der 99%-bewegung, in der die bewegung für das

BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN für alle

eingebettet ist. das BGE bedeutet rückerstattung des sozialraubs der FI an jeden einzelnen, niemand ist an arbeitsplätzen und durch sozialämter mehr zur kollaboration mit der FI erpressbar.

wir wollen sozialen und internationalen frieden und selbstverwirklichung .

wenn die sklaven aufbegehren ist die reaktion der sklavenhalter abzusehen - hat jemand die parolen verstanden, die sie am anfang rufen?

"medinat mishtara"

= "Polizeistaat"

Es scheint, dass langsam alle westlichen Demokratien

in der Geiselhaft der Bankster sind.

zumindest fangen die menschen mal an ihren berechtigten frust in die richtige richtung zu lenken - nicht mehr gegen andere menschen sondern gegen die institutionen die unser irres system zu verantworten haben - gegen die banken, konzerne und ihre politik.

yes people

stand up and change

Stand up and change ...

... turn everything up side down. And at the end, everything ist different ... but not better.
Men is evil, therefore nothing good comes from him

"gewaltsamen Protesten"
Wo denn?

Ich sehe nur die brutale und blutige Niederschlagung von friedlichen Protesten.

Tigern Sie zum Löwen!

Wenn Sie offensichtlich Sehprobleme haben. Ja und die Scheiben bei den Banken sind halt wie die Spiegel bei den "Munsters" wenn die Herman gesehen haben, zerbrochen als die eben halt die Umrisse der Occupys wahrgenommen haben.

laut den üblichen gerüchten der APA

hat sich ein polizist beim zuschlagen einer autotür den finger eingezwickt und musste verarztet werden. das reicht doch für die APA, um von "gewaltsamen protesten" zu schreiben ;)

Mal sehen wer mehr posting bekommt:-)

http://derstandard.at/133963808... eigerungen

und warum!

Warum posten Sie, Martin Dobes, Der Wählerwille und co. nicht dort?

Was hätte ich dort zu posten?

Oder soll ich mich in die Angelegenheiten meiner Nachbarn mischen, wenn mir von Leuten wie Ihnen immer wieder, zumindest angedeutet, vorgeworfen wird, dass in meinem Land so und so genug Dreck fabriziert wird?

Es scheint der Luxus der Österreicher zu sein, eine große Lippe über die Probleme anderer zu führen, als ob sie in einem kleinen Paradiese leben würden, wo alles nur eitle Wonne und heilige Freude ist ...

Interessantes Verhältnis allemal.

ist schon schräg wie einige es anscheinend nicht verkraften wenn es sich im nahen osten endlich einmal nicht um religiöse oder ethnische sondern um soziale konflikte handelt

da haben sie wohl etwas falsch verstanden...

er verstehts absichtlich falsch .. würde ich meinen.

die Israelis gehen auf die Strasse weil Netanyahu seinen versprechen gegen über sein eigenen Volkes nicht einhalten kann.

die Israelis können froh sein das Milliarden aus dem USA und EU nach Israel fliessen, sonst hätten die Lebensbedingungen wie in Somalia.

Sie haben offenbar null ahnung von der Wirtschaftsleistung Israels.

Und das willentlich.

Und dafür bekommen sie auch noch Zustimmung ... es erstaunt mich nicht mehr, es ist nur noch bezeichnend für die "völlig berechtigte Israelkritik" .. hier gehts vielen einfach nur darum Israel anzuschütten .. wurscht womit.

Ihr versucht hier die völlog berechtigten Demos einfach für eine antiisraelische Agenda zu instrumentalisieren.

Es sind genau diese Postings von Ihnen

wo ich einfach sprachlos bin über so viel Ahnungslosigkeit und soviel Überheblichkeit zugleich, sich über das, wovon man keine Ahnung hat, auch noch ein Urteil bilden glaubt zu dürfen, wie Sie es an den Tag legen.

Gottseidank hat Ihnen User ktf rest schon ein paar Daten geliefert, damit Sie nicht gänzlich den Kontakt zur Realität verlieren. Das woll´ma doch alle nicht. Oder?

http://www.welt-auf-einen-blick.de/wirtschaf... o-kopf.php
http://www.hagalil.com/archiv/20... qualitaet/
Brutto sozialprodukt/pro kopf: (2010)

österreich: 40.400.-
Deutschland: 35.700.-
Europäische Union: 32.700.-
Italien: 30.500.-
Israel: 29.800.-
Portugal: 23.000.-
Ungarn: 18.800.-
Libanon: 14.400.-
Ägypten: 6.200.-
Jordanien: 5.400.-
Syrien: 4.800.-
WJL+Gaza: 2.900.- (2008)
Somalia: 600.-

Klar braucht Isr. die EU und die USA. Aber doch nicht zum überleben...

http://www.focus.de/politik/a... 05499.html
http://www.tagesschau.de/ausland/u... st100.html
http://nachrichten.t-online.de/gazastrei... 0478/index

Du meinst die Palästinenser...

Posting 1 bis 25 von 31
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.