Freie ActiveSync-Version "Z-Push 2.0" veröffentlicht

23. Juni 2012, 11:25

Neue Funktionen und Unterstützung von zusätzlichen mobilen Geräten

Zarafa hat sich in den letzten Jahren einen Namen als Exchange-Alternative gemacht. Die freie Groupware bietet ein leistungsfähiges Web-Interface, erlaubt den Zugriff mit diversen Mail- und Kalenderprogrammen und arbeitet mit einer Vielzahl von mobilen Geräten zusammen. Für diese Zusammenarbeit ist hauptsächlich Z-Push zuständig, eine Open-Source-Implementierung des ActiveSync-Protokolls von Microsoft.

Z-Push 2.0

Z-Push hat nun Version 2.0 erreicht - und ist mit ActiveSync 14 kompatibel. Die Software wurde im Rahmen des diesjährigen Zarafa-Summercamps veröffentlicht und zum Download bereit gestellt.

Die Software bringt Push-Mails auf Smartphones, erlaubt die Synchronisation von Kalender sowie Kontakten und ermöglicht, via Remote-Wipe-Funktion, die Löschung von Daten bei Verlust eines Geräts. Z-Push stammt von Zarafa-Entwicklern, kommt allerdings auch in anderen Groupwarelösungen zum Einsatz.

Playbook von Blackberry

Neben der Unterstützung von zusätzlichen mobilen Geräten, wie dem Playbook von Blackberry, kommt Z-Push auch mit neuen Tools für das User-Managment, wie Remote-Wipe-Funktionen, daher. Auch kann nun serverweit nach Mails suchen. Die Entwickler versprechen auch mehr Performance. Die neue Version löst Z-Push 1.5 ab, die nur mehr bis Ende 2012 supportet wird.(sum, 23.06. 2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.