Tanzen gegen das Mullah-Regime im Iran

Ansichtssache
22. Juni 2012, 20:05
Bild 1 von 11»
foto: derstandard.at/eder

Das iranische Frauennetzwerk und die Organisation "Stop the Bomb" machten Freitagnachmittag unter dem Motto "Liberty Street Party"  gegen das iranische Regime mobil. Mit Sängern, Tänzerinnen, DJs und zahlreichen Rednern sollten die Flanierer auf der Mariahilferstraße auf die menschenrechtlich bedenkliche Situation im Iran aufmerksam gemacht werden.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 119
1 2 3
Tanzen gegen das Mullah-Regime im Iran ?

Ich sauf mich heute an - gegen die Armut auf der Welt!

Die iranische Seite

sollte doch auch gehört werden, nicht nur die israelische.

http://www.alpenparlament.tv/playlist/... aggression

Und fürs sowas sperrens bei uns stundenlang die Straße?

An dem Tag war ich leider verhindert. Wo kann ich nachträglich protestieren, oder zumindest die Showeinlage sehen?

..entblöste?

Alles nur Blabla

Teheran hat generell Schwierigkeiten gemacht und sie war es leid, zurückzukehren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gols... h_Farahani

Es wäre einmal abzuchecken, ob die überhaupt hier eingewilligt hat, oder ihr Name von den Laffen missbraucht wird.

Ich schau mal...

E-mail an United Agents London, die Agentur von Mrs. Farahani, soeben hinausgegangen

Dear Sirs,

Austrian newspapers reported yesterday about Vienna

[link]

that under the false flag "for a democratic and free Iran" a group of agitprop-people calling themselves STOP THE BOMB

http://stopthebomb.net/

demanding economic and political sanctions against the Iranian Islamist regime

is using the name of Mrs. Golshifteh FARAHANI on front stage banners and press release for their agitations against Iran seeking for solidarity by telling people that also Mrs. FARAHANI is not allowed to return to Iran for some reasons.

As I assume that those false flag agitating people just taking advantage of Mrs. FARAHANI without asking, I'm sending you this information.

With my best regards and all my best to Mrs. Farahani

truly, yours

Komische Allianz

Eigentlich will ja Israel andauernd den Iran bombadieren.

Israel beansprucht sozusagen die Bombenhoheit im gesamten Nahen Osten.

Ein Staat, der Israel mit der Auslöschung droht will sich Atomwaffen basteln.

"Israelkritiker" haben natürlich kein Problem damit. Da zeigt sich wofür dieses Wort ein Euphemismus ist...

Israel hat seit Jahrzehnten Atombomben...!

Die Gegner des Iran
haben nur noch vielfach widerlegte Lügen zu bieten ?

"Lüge"? Widerlegt?
Was denn?
Das "wipe off the map"- Ding?

Erstens: http://www.slate.com/articles/... eport.html

Zweitens: Sie dürfen sich gerne alles von Chomeini bis Nedschad zur Gemüte führen. Wer es jetzt noch nicht weiß, der will es einfach nicht wissen.
Denken Sie das war das allererste Mal, dass der Iran dem ach so verhassten "Besatzerregime", dem "kleinen Satan" mit der Vernichtung drohte? Inszenierte Menschenmengen die nach dem Freitagsgebet "marg bar esrail" grölen, auch das ist Ihnen unbekannt?

Der persische Holocaustleugner hat es gar nicht so gemeint? Alles ein Missverständnis?
Er selbst hat es nie aufgeklärt. Nur westliche Apologeten fühlen sich dazu berufen...

bitte aufwachen bitte aufwachen,

Israel ist der Staat mit Massenvernichtungswaffen und Ultrarechteortodoxen die gerne Hitler für seine Taten huldigen.

http://derstandard.at/133963900... Yad-Vashem

im Iran leben die Juden sicherer und Zufriedener als jeder Israeli es in israel behaupten kann.
na ja immer hin können die im Iran ihr Miete zahlen und essen kaufen was man ja in Tel Aviv nicht behaupten kann.
zustände wie in Somalia aber A waffen mit A U-Boote haben wollen.

Mantra mit Schaum?

Bibi, der Oslo Killer
beim Bauchtanzen?

Fußball mit Kartoffeln?

Winnie Puh, der Non sequitur, beim Eisstockschießen?

Eine Gewaltanwendung

ist grundsätzlich abzulehnen. Die Iraner sollten selber zusehen mit ihrem Mullahregime fertig zu werden. Das Schahregime wurde von diesen gestürzt, ohne Zustimmung der Bevölkerung wäre dieser Wechsel nicht möglich gewesen.
Es ist müßig überall militärisch intervenieren zu wollen wo ein vermeintlich israel- oder westlich feindliches Regime herrscht!
Davon abgesehn haben die Iraner ohnehin bereits die Atombombe.

iranische Atombombe

Will man die iranische Atombombe verhindern, braucht man die 5.US-Flotte und die israelische Luftwaffe.

Diskussionen und Verhandlungen mit der iranischen Führung, das hat die Vergangenheit ja zur genüge gezeigt, sind reine Zeitverschwendung und vollkommen sinnlos.

Der Westen muss entscheiden was er will.

Die mit den Atombomben bomben regelmäßig
und wollen die Bombardierung intensivieren .

Will man keine
Atombomben im Nahen Osten
müssen zuerst die
die Atombomben haben entwaffnet werden

Dieser klaren Logik seht
nur eine intensive Propaganda entgegen

da spricht der kriegshetzer von "Stop the bombe"

da spricht der Friedenshetzer der iranischen republik, der darauf besteht, dass man Menschen zu Tide foltern dürfen muss, wenn sie dem Regime in Teheran widersprechen.

Ja, da die Jungs und Mädels mitstricheln

ist schön zu sehen, dass sie das bestellte Medienecho durchklicken.

Also Ihr Laffen,
ohne Euch gefährlich drohen zu wollen, den Kriegsschauplatz würde ich jetzt nicht auf Wien ausweiten wollen.

Wenn Ihr eine echte Solidarisierung mit dem Iran erleben würdet, hättet Ihr ohne eine voll ausgerüstete Hundertschaft im Rücken für das Studium des Medienechos sicher mehr Zeit.

Ich muss echt einmal bei Euch vorbeischauen, um zu checken, ob meine Gewaltbereitschaft in Eurem Fall echt so niedrig ist. Ich kenn' mich ja fast gar nicht mehr :-(

Solche D'ecksch'eine

"Wenn Ihr eine echte Solidarisierung mit dem Iran erleben würdet, hättet Ihr ohne eine voll ausgerüstete Hundertschaft im Rücken für das Studium des Medienechos sicher mehr Zeit. "

ÄH
bitte schauen Sie bei uns nicht vorbei, ich habe keine Ahnung was sie da faseln

Ich ärgere mich noch immer über die verlogene Art dieser Veranstaltung :-(

danke
kurze sätze sind immer bessere sätze

sorry troll
die 5 , 6 oder irgendwelche US foltte und Mächtige Israel airforce trauen sich diese operation nicht.
Israel wird danach nicht mehr geben.

Posting 1 bis 25 von 119
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.