Google plaudert Android 4.1 "Jelly Bean" aus

  • "Jelly Bean": Auch Android 4.1 hält sich wieder an die Konvention, neue Versionen des mobilen Betriebssystems mit Namen von Süßspeisen zu versehen.
    vergrößern 600x400

    "Jelly Bean": Auch Android 4.1 hält sich wieder an die Konvention, neue Versionen des mobilen Betriebssystems mit Namen von Süßspeisen zu versehen.

  • Beim Eintrag zum Galaxy Nexus im Google Play Store sind bereits das neue Wallpaper und das überarbeitete Such-Widget von Android 4.1 zu erahnen.
    screenshot: redaktion

    Beim Eintrag zum Galaxy Nexus im Google Play Store sind bereits das neue Wallpaper und das überarbeitete Such-Widget von Android 4.1 zu erahnen.

  • Einer der offiziellen Screenshots zur Google-I/O-App zeigt einen leicht überarbeiten Launcher, bei dem sich vor allem das Suchfeld im Stil von "Ice Cream Sandwich" unterscheidet.
    grafik: google

    Einer der offiziellen Screenshots zur Google-I/O-App zeigt einen leicht überarbeiten Launcher, bei dem sich vor allem das Suchfeld im Stil von "Ice Cream Sandwich" unterscheidet.

Update für Galaxy Nexus kommt "bald" - Eintrag im Google Play Store kurzfristig mit Hinweis und neuem Bild versehen

Eine wirklich große Überraschung wäre es zwar ohnehin nicht gewesen, wenn Google schon kommende Woche im Rahmen der I/O-Konferenz eine neue Version des eigenen mobilen Betriebssystems Android vorgestellt hätte, nun folgt aber so etwas wie eine offizielle Bestätigung. Im von Google selbst betreuten Eintrag zum Galaxy Nexus im Play Store (nur über eine US-IP-Adresse erreichbar) hieß es kurzfristig, dass dieses "bald" als erstes Smartphone auf Android 4.1 "Jelly Bean" aktualisiert werden wird.

Bestätigung

Mit dieser Formulierung verrät man also nicht nur die kurzfristige Verfügbarkeit einer neuen Android-Version, sondern bestätigt auch die Versionsnummer und den dafür gewählten Code-Namen "Jelly Bean". Dazu passend hat man dem Bestellvorgang auch bereits ein aktualisiertes Bild des Galaxy Nexus angefügt, auf dem selbst bei geringer Qualität ein neues Wallpaper sowie ein überarbeitetes Such-Widget zu erkennen sind. Letzteres passt zu einem Screenshot der offiziellen I/O-App, bei dem der neue Look des Such-Widgets aufmerksamen NutzerInnen erstmals aufgefallen war.

Tablet

Die spezifische Formulierung, dass das Galaxy Nexus als "erstes Smartphone" "Jelly Bean" erhalten wird, ließe sich zudem als indirekter Hinweis auf das angeblich ebenfalls zur I/O kommende und von Asus für Google produzierte "Nexus 7"-Tablet lesen. Und natürlich als Bestätigung dafür, dass es parallel zu Android 4.1 kein neues Nexus-Smartphone geben wird - aber damit hatte ohnehin niemand gerechnet. Galaxy-Nexus-BesitzerInnen dürfen sich jedenfalls freuen, mit etwas Glück könnte es schon kommende Woche ein entsprechendes Update sowie die Freigabe des Source Codes geben.

Was kommt?

Ob es sich bei alldem tatsächlich um unabsichtliche Fehler von Google handelt oder ob das Unternehmen die Android-Community absichtlich "teasen" will, sei der Beurteilung der LeserInnen überlassen. Viel wichtiger ist ohnehin die Frage, welche konkreten Neuerungen Android 4.1 dann wirklich bringen wird. Und zu diesem Punkt ist bisher nur wenig nach außen durchgesickert, zuletzt hatte es allerdings geheißen, dass Google Chrome bereits zum neuen Default-Browser werden soll. Die Versionsnummer verweist darauf, dass es ein eher kleineres Feature-Update sein wird, während man sich größere Sprünge wohl für Android 5.0 - das parallel zu einer neuen Nexus-Smartphone-Armada im Herbst kommen könnte - aufbehalten wird. 

Ausblick

Endgültige Klarheit über Android 4.1 sollte es kommende Woche im Rahmen der Google I/O 2012 geben. Der WebStandard wird vor Ort sein und laufend über alle dort präsentierten Neuerungen berichten. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 22.6.2012)

Share if you care