Neues Google-Projekt soll Sprachen vor dem Aussterben bewahren

21. Juni 2012, 12:48
22 Postings

"The Endangered Languages Project" könnte durch Kollaboration Sprachen am Leben halten

In einem Blogpost von Donnerstag stellt Google ein neues Projekt vor. Das "Endangered Languages Project" soll eine Website für Menschen sein, die Informationen über vom Aussterben bedrohte Sprachen teilen und so der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. 

Hälfte aller Sprache ist am Aussterben

Über 3000 Sprachen sollen so dokumentiert werden, um die kulturelle Diversität aufrechtzuerhalten und das Wissen alter Generationen zu bewahren. Laut Google soll so die Hälfte aller Sprachen auf Erden mittels neuer Technologien und hochqualitativer Aufnahmen wiederbelebt werden. 

Google als Seeder

In Kooperation mit der Alliance for Linguistic Diversity sollen auch wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse von Sprachen auf der Website veröffentlicht werden. Auf der Seite gibt es bereits Mitglieder, die Manuskripte aus dem 18. Jahrhundert und moderne Lehrunterlagen sowie Audio-Samples veröffentlicht haben. Das Projekt soll von Google geseedet werden und in einigen Monaten an den First Peoples' Cultural Council (FPCC) und das Institute for Language Information and Technology der Eastern Michigan University übergeben werden. Ein kurzes Video zu dem Projekt:

 

(iw, derStandard.at, 21.6.2012)

  • Das Projekt soll über 3000 Sprachen am Leben erhalten
    screenshot: derstandard.at

    Das Projekt soll über 3000 Sprachen am Leben erhalten

Share if you care.