"Portal 2" kostenlos für den Schulunterricht

21. Juni 2012, 10:09
72 Postings

Puzzle-Blockbuster soll Lehrern helfen, Schülern Wissenschaft ans Herz zu legen

Valve bietet Lehrern eine kostenlose PC-Version des Sci-Fi-Adventures "Portal 2" für den Unterricht an. Das Angebot ist Teil des "Steam for School"-Programms, einer speziell gestalteten Fassung des Spielportals, die auf edukative Zwecke ausgelegt wurde. Die derzeit in der Testphase befindliche Anwendung integriert bisher nur "Portal 2" und die Erweiterung zur Erschaffung eigener Levels. 

Regt die Gehirnzellen an

Interessierte Lehrkräfte können sich ab sofort für die Beta-Phase anmelden, um das Spiel zu erhalten. Um die Funktionalität auf den Unterricht zu beschränken, können von Schülern erstellte Puzzles nur innerhalb der Klasse miteinander geteilt werden.

Hersteller Valve glaubt, dass der Blockbuster von 2010 das Potenzial hat, Schüler zu bilden. "Das 'Portal'-Franchise wurde als Unterhaltungsprodukt entwickelt, aber die Spiele haben das Potenzial als experimentelle Lernwerkzeuge eingesetzt zu werden."   

Physik

"In der Welt von 'Portal' interagieren Studenten mit Objekten wie Würfeln, Katapulten und Lasern." Der Interaktion würden kaum Grenzen gesetzt und tendiert dazu, experimentell zu sein, während man neue Werkzeuge entdeckt und vor neue Herausforderungen gestellt wird. Schüler könnten dadurch "ein intuitives Verständnis für physikalische Gesetze wie Masse und Gewicht, Beschleunigung, Impuls, Schwerkraft und Energie entwickeln." Die Spiele würden ihren Fokus zudem auf kritisches und räumliches Denken, Problemlösung und Zusammenarbeit richten und das Interesse an Wissenschaft, Technologie, Ingenieurswesen und Mathematik fördern. (zw, derStandard.at, 21.6.2012)

  • Zu zweit erfordern die Rätsel in "Portal 2" besonders viel Grips.
    foto: valve

    Zu zweit erfordern die Rätsel in "Portal 2" besonders viel Grips.

Share if you care.