"Mutbürger" unter sich

20. Juni 2012, 16:54
24 Postings

International Advertising Association wirbt mit bekannten Testimonials für ein positives Wirtschaftsklima - Motto: "Mut statt Wut"

Wien – Die Österreich-Sektion der International Advertising Association (IAA) will mit einer neuen Kampagne wieder für ein positives Wirtschaftsklima werben. Unter dem Motto "Mut statt Wut – Österreich ist größer als man denkt" machen bekannte Österreicher, wie etwa Gerhard Zeiler, Ex-RTL-Chef und nun Präsident von CNN/Turner Broadcasting System International, "Mut zu Mehr".

"Wut bringt die Wirtschaft, die Gesellschaft und Österreich nicht weiter", so IAA-Präsidentin Martina Hörner in einer Aussendung. Angesichts der Euro-, Finanz- und Schuldenkrise stehe Österreich gut da – punkto Arbeitslosenzahl, Kaufkraft und Lebensqualität. "Hier kann die IAA einen Beitrag zur positiven Stimmung leisten", ist Hörner überzeugt und Mariusz-Jan Demner, der die Kampagnenkoordination übernommen hat, meint: "Die Österreicherinnen und Österreicher surfen von einer Krise zur nächsten. Die Politikverdrossenheit ist beispiellos, die Leute sind verunsichert und desorientiert. Hier möchte die IAA kraft der Kommunikation zeigen, dass es besser und anders geht."

Für die Umsetzung der Kampagne zeichneten die die Kreativ-Direktoren Bernhard Grafl und Gerd Turetschek verantwortlich. Sie wurden im Rahmen einer Wettbewerbspräsentation von einer Jury, bestehend aus IAA- und Creativ Club Austria (CCA)-Mitgliedern, ausgewählt.

Als Testimonials der Kampagne konnten neben Zeiler auch Flüchtlingshelferin Ute Bock, Opernballorganisatorin Desiree Treichl-Stürgkh, "Life Ball"-Organisator Gerry Keszler, Henkel-Präsident Günter Thumser, Claus Raidl, Präsident der Österreichischen Nationalbank, sowie Do-&-Co-Chef Attila Dogudan gewonnen werden. (APA, red, 20.6.2012)

foto: orf/demner, merlicek & bergmann/robert staudinger
foto: orf/demner, merlicek & bergmann/robert staudinger
  • Artikelbild
    foto: orf/demner, merlicek & bergmann/robert staudinger
  • Artikelbild
    foto: orf/demner, merlicek & bergmann/robert staudinger
  • Artikelbild
    foto: orf/demner, merlicek & bergmann/robert staudinger
  • Artikelbild
    foto: orf/demner, merlicek & bergmann/robert staudinger
Share if you care.