Google lässt Steuerung der "Project Glass"-Brille patentieren

20. Juni 2012, 14:57

Project Glass nun rechtlich geschützt

Wie Mobiflip berichtet, hat Google die Steuerung seiner Datenbrille - Project Glass - patentieren lassen. Nachdem bereits das Design der Brille vor einiger Zeit patentiert worden war, hält Google jetzt auch das Patent für die Trackpad-Steuerung. Das Trackpad befindet sich an der Seite der Brille und steuert die angezeigten Inhalte. Das Trackpad lässt durch Gesten und Tippen die Oberfläche steuern. Die im Patent inkludierte Zeichnung stellt das Auslösen von Kamera, das Scrollen oder Navigieren durch Emails dar. (iw, derStandard.at, 20.6.2012)

Share if you care
5 Postings
Hurray!!!

freu mich schon auf die Brille ... bin ohnehin Brillenträger und werd mir sowas mit optischen Gläsern besorgen ... das Smartphone wird entsorgt und ich hab mehr Platz in meiner Hosentasche ;)

Wie lahm! Ich hatte schon an Sprach, Pupillenbewegungs- ja gar Gedankensteuerung gedacht beim Konzeptvideo :D

So wie beim Eye-Phone in Futurama?

Lieber wäre mir eine Steuerung mit dem Smartphone.

dank PG wirds keine Smartphones in Zukunft mehr geben. Du solltest dich besser informieren.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.