"Doom"-Erfinder: PS4, Xbox 720 bringen keine Revolution

Zsolt Wilhelm
20. Juni 2012, 14:42

Carmack: "Es wird nicht so sein, als würde man in eine virtuelle Welt geworfen."

John Carmack, Gründer des Studios id Software, erwartet sich von der nächsten Konsolengeneration rund um "PS4" und "Xbox 720" nur eine moderate Weiterentwicklung. "Jede kreative Vorstellung eines Designers können wir schon mit der aktuellen Generation und ganz bestimmt mit dem PC umsetzen. In vieler Hinsicht bin ich nicht so enthusiastisch was die nächste Generation betrifft. Sie wird uns alles machen lassen, was wir heute schon können - nur voll aufgedreht", sagt Carmack gegenüber GamesIndustry International.

Alles etwas schöner

"Wenn man ein aktuelles Spiel nimmt, das mit 30 Bildern pro Sekunde mit 720p Auflösung läuft und es auf 1080p und 60 B/s hochdreht, hat man die nächste Generation bereits ausgereizt.", sagt Carmack, wenngleich er zumindest die grafische Verbesserung nicht herunterspielt. "Man wird in der Lage sein, sich auf DirectX 11(-Features) zu konzentrieren, aber das wird nicht die Welt ändern. Wir werden uns in Richtung computergenerierte Filme bewegen, aber es wird nicht ein Erlebnis sein, wie das erste Mal Egoshooter spielen. Es wird nicht so sein, als würde man in eine virtuelle Welt geworfen."

Keine Revolution

Aus Carmacks Sicht wird die gesteigerte Rechenkraft allein, nicht für eine Videospielrevolution sorgen können. Ein Weg, wie man etwas bewegen könnte, seien seiner Meinung nach Virtrual-Reality-Brillen. Der Technologie-Guru werkt aktuell selbst an einem Prototyp, den er auf der E3 hinter verschlossenem Vorhang einer auserwählten Fachschaft präsentierte. "Sony und Microsoft werden sich mit Gigaflops und Teraflops übertrumpfen. Doch am Ende des Tages macht dies keinen großen Unterschied. Wenn man (virtuelle Realität) erreicht, ermöglicht man einen wirklich großen Unterschied im Erlebnis. Nintendo hat so einen Schritt gewagt und Bewegungssteuerung bei Spielen etabliert. Und trotz geringer Rechenleistung hat (die Wii) alle anderen Konsolen hinter sich gelassen." (zw, derStandard.at, 20.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 64
1 2

bei ".. aber es wird nicht ein Erlebnis sein, wie das erste Mal Egoshooter spielen"... hat er Recht!

Man, war das was als ich damals zum ersten mal Doom gespielt habe...Alles was danach kam, kein Vergleich vom Feeling her.

Kennt er schon die Details der neuen Xbox720?

Wieso manche mit aller Kraft die Xbox720 und PS4 schlecht reden wollen, verstehe ich nicht. Kennt der Typ schon die genauen Hardware-Details? Was ich da von Gerüchten gehört habe, klingen die Details sehr beeindruckend.

Ich kann bei mir persönlich nur ein vielsagendes Beispiel liefern: The Witcher 2 auf PC und Xbox360 ... da wirkt das Spiel am PC schon viel besser und schöner, auch wenn es auf der 360er super flüssig usw läuft ... aber wenn man den Vergleich kennt ... aber was ist auch schon eine "Revolutuion"? Ein Holo-Deck wäre ne Revolution. Für mich sind spiegelnde Böden und ein paar Grafik-Effekte auch schon eine kleine Revolution, welche der PC bietet, die 360er aber nicht.

Die angeblich letzten PS4 Specs

CPU: AMD Quad-Core Steamroller A-Series APU at 3.2 GHz
GPU: AMD Radeon HD 7870 at 800 MHz
RAM: 4GB GDDR5 Unified DRAM/VRAM
HDD: 320GB+ HDD plus 16 GB Flash
Predicted Price: $499
Rumored Release Date: Q4 2013

Solche oder ähnliche Specs geistern seit der E3 rum. Auf jeden Fall scheint ein System auf AMD Fusion Basis doch recht plausibel, immerhin ist da CPU und GPU praktisch auf einem Chip, was auf jeden Fall Kosten spart.

Bei der Xbox720 hab ich irgendwas von 16 Kernen bei der CPU gelesen ... das wäre schon der Hammer. Ein Quad-Core wäre irgendwie etwas "schwach" ... für die Zukunft gesehen - aber viele Spiele heute am PC sind noch nicht alle Quad-Core und man weiß, wie gut die Entwickler eine Konsole ausreizen können ... sogesehen eh ganz okay.
Mit 4 GB RAM kann man auch sehr viel anstellen - wenn man heute bedenkt: 256 MB RAM ....

Ist ja auch so, dass man 4 Kern in der Konsole ja auch net mit nem 4 Kern in einem PC vergleiche kann.

also ich finde die 4gb ram recht enttäuschend , warum wird hier schon wieder gespart und ein zukünftiger flaschenhals eingebaut, 4gb ist im prinzip das minimum für aktuelle pcs. der ram 4gb riegel für mein netbook hat schon vor einem jahr um die 20 euro gekostet.

Richtig....4 Gig eindeutig zu wenig! Zukunftsicherer Flaschenhals!

Bei den CPU Cores wäre es fast egal (nur fast), wichtiger wären Ram (min. 8 Gig) und vor allem eine gscheite Graka mit 2GB VRam.

Die CPU Cores werden in ner Konsole heute noch ned gscheit ausgereizt, aber die verbauten Grakas sind einfach nur Schrott....vor allem kannst keinen Texture Speicher füllen mit den fuzi V-Ram.

Ja, weil von 4 GB RAM einmal knapp 2GB durch Windows 7 belegt wird.

Das ist aber bei einer Konsole nicht der Fall.

Moment. Aktuell laufen 360er und ps3 mit 256 MB RAM. Konsolen benötigten für ihre OS nicht so viel RAM. Das kann man also nicht mit dem pc vergleichen.

Bei der Xbox720 hab ich irgendwas von 16 Kernen bei der CPU gelesen ...

Man sollte eigentlich schon fähig sein Realität und Fiktion von einander zu trennen.

Wieso? Wäre ja nicht unmöglich ... dir als sony-fan geht halt schon die Muffe ;-)

Unmöglich ist nichts, nur eine Frage des Geldes.

Und da sind wir schon beim Punkt.

Gemunkelt wird, das eine ARM CPU verbaut wird. Sowas ist durchaus realistisch.

Das MS wohl keine Standard CPU verbauen wird sondern eine Weiterentwicklung eines bestehenden, kann man wohl auch als realistisch ansehen.

Das Problem: ARM hat mWn keinen 16 Kern CPU im Portfolie. Somit müsste diese CPU von Grund auf neu entwickelt werden. Was ungemein teuer ist wie Sony schon beim Cell-Prozessor erfahren durfte.

Wo wir wieder bei obigen Punkt sind, dem Geld und was der Kunde bereit ist auszugeben. Und da wird man sich schwer tun den Preis zu gestalten, wenn man eine sündteure CPU einbaut.

weiterenwicklung des bestehenden chips?

Also die cpu von der xbox hat 3 powerPC kerne und ist wie die cpu von der ps3 von IBM nur dass diese nur 1 ppc kern und eben SPUs hat, aber die architektur ist ähnlich.

Eine weiterentwicklung wird es daher nicht geben, für keine der konsolen, da ibm in den eigenen blade servern auch immer weniger ppc cpus verwendet.

Die cell entwicklung wurde hingegen auf ein minimum reduziert und hat ausgedient.

Bei amd stimmt der prei leistungsverhältniss, deswegen wird das auch so eintreffen.

Und 256 mb xdr ram laufen mit @ 3,2 ghz und der datendurchhsatz beträgt 10 gb/s das ist eben kein DDR2 riegel beo 667 mhz

Ich rede auch nicht davon, das der Prozessor der 360 weiterentwickelt wird.

Konsolen müssen immer den schmalen Grat zwischen Preis und Leistung gehen.

Achja, der AMD Opteron mit 16 Kernen @ 2,6 Ghz bekommt man um knapp 1100€.

MS würde wohl nicht so viel zahlen, aber unter Berücksichtigung einer "Spezialanfertigung" würde ich schätzen, dass MS die CPU min. 100€ kosten würde.

Und dann kannst mal realistisch zu rechnen beginnen unter der Berücksichtigung, dass 400€ für den Kunden die Schmerzgrenze ist und 500-600€ wie bei der PS3 einfach zu viel sind.

Auch MS kann nicht uneingeschränkt subventionieren.

Ist das aber nicht etwas unklug, eine ARM CPU zu verbauen - weil man dann die Spiele vom PC oder zum PC nicht so einfach rüberbringt? Oder hab ich das leztens falsch gelesen?

PC <-> Konsole

Das übertragen von Spielen zwischen PC und Konsolen scheitert sicher nicht an unterschiedlichen CPUs.

Windows 8 geht da sehr viel in Richtung ARM Unterstützung.

Okay, dann ist das mit ARM bei der Xbox720 auch irgendwie logisch. Aber das alles ist sehr gefährlich. Wenn Win8 ein Mist wird, bleiben viele bei Win7 ... ich selber hab Win8 noch nicht probiert ... aber soviel ich gehört habe, ist die gute Deskop-Version nur 2. Wahl und immer das Metro im Vordergrund. Ich hätte es umgekehrt gemacht bzw. sollte man beim Booten die Wahl haben, ob man Metra oder Desktop starten will ... naja man wird es ja sehen.

Win 8 bleibt dann halt als "Smart Glass" Oberfläche wenn die Leute nicht umsteigen wollen.

Also für die neue Box, die Tablets und die Handys.

Aber das mit Win8 kann ein guter Hinweis sein, dass das ARM-Gerücht bei der 720er wirklich stimmt. Man will ja die Xbox720 mit Win8 und WP8 "verschmelzen" - was eine wirklich tolle Sache ist. Mal sehen, wie es umgesetzt wird ;-)

Wo bleibt etwas Neues und Innovatives von Dir, John?

Nicht dass er nicht Recht hätte.

Siehe die Arbeiten die er gerade mit VR-Helmen macht. zB https://www.youtube.com/watch?v=NYa8kirsUfg

Wowie!

Geniales Interview. Schön mal einen echten Pro zum Thema "Virtuelle Realität" zu hörn. Er zeigt sehr schön einige Probleme auf, warum 3D-Fernsehen sowieso und 3D-Gaming bisher nur ansatzweise und nicht breitenwirksam funktionieren. Auf jeden Fall isser ein bissl ein Visonär und das is auf jeden Fall sehr gut...

Er hat Recht.

Und ist auch sonst ganz ok.

Posting 1 bis 25 von 64
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.