Ö1-Musiksendung in New York ausgezeichnet

20. Juni 2012, 12:07
5 Postings

"Le week-end" von Elke Tschaikner und Christian Scheib bei "New York Festivals International Radio Awards" prämiert

Wien - Bei den renommierten "New York Festivals International Radio Awards" wurde die Ö1-Musiksendung "Le week-end" von Elke Tschaikner und Christian Scheib in den Rang der weltweit besten Radiosendungen dieses Jahrgangs erhoben. Es ist die erste derartige Auszeichnung für ein österreichisches Radioprogramm, wie der ORF in einer Aussendung wissen lässt.

Jährlich vergeben die mit einer internationalen Jury besetzten "New York Festivals" Radiopreise für die weltweit besten Radiosendungen. Radiostationen aus 27 Ländern haben heuer Sendungen eingereicht. Zum ersten Mal in der Geschichte dieses Preises wurde eine Sendung aus Österreich ausgezeichnet.

Die seit zwei Jahren von Elke Tschaikner (Leiterin der Ö1-Musikredaktion) und Christian Scheib (Künstlerischer Leiter des RSO Wien) wöchentlich gestaltete Musiksendung "Le week-end" gewann die Bronze-Medaille in der Kategorie "Entertainment: Best Regularly Scheduled Music Program". Besonders hervorgehoben wurde von der Jury die eklektische wie hochqualitative Musikauswahl von "Le week-end" sowie die eleganten Moderationen und die ungewöhnliche Themen.

"Le week-end" mit dem Titel "Radio spielt Radio" ist eine Reminiszenz an das Medium Radio selbst. Es treten auf: Joni Mitchell, Kurt Weill und Paul Hindemith, Luke Jones, das RSO Wien mit einer historischen Händel-Aufnahme aus dem ORF-Archiv und viele andere. Ö1 wiederholt die Sendung am Samstag, den 7. Juli um 13.00 Uhr. (red, derStandard.at, 20.6.2012)

  • Elke Tschaikner (Leiterin der Ö1-Musikredaktion) und Christian Scheib (Künstlerischer Leiter des RSO Wien).
    foto: orf

    Elke Tschaikner (Leiterin der Ö1-Musikredaktion) und Christian Scheib (Künstlerischer Leiter des RSO Wien).

Share if you care.