Bildungcampus Donaufeld geht im Herbst in Betrieb

20. Juni 2012, 10:00
1 Posting

13 Volksschulklassen und neun Kindergartengruppen auf einem Gelände

Wien - Ende nächster Woche bekommen 220.000 Wiener Schüler ihre Zeugnisse und gehen in die Ferien. Der Plan für ihre Wiederkehr im Herbst steht bereits. Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch (SPÖ) und Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl gaben am Dienstag bei einer Pressekonferenz einen Ausblick auf den Schulstart im September: So wird in Floridsdorf der Campus Donaufeld in Betrieb genommen, im Bezirk Landstraße startet die "Schule der Zukunft".

24,8 Millionen Euro Kosten

Am Campus Donaufeld soll nach zwei Jahren Bauzeit ab Herbst eine 13 Klassen umfassende Ganztagesvolksschule sowie ein Kindergarten mit neun Gruppen untergebracht sind. Insgesamt wurden 24,8 Millionen Euro in den Bau investiert. Der Campus Donaufeld dem Campus Monte Laa in Favoriten und den Campus Gertrude Fröhlich-Sandner in der Leopoldstadt der dritte Bildungscampus in Wien. Bis 2022 soll es insgesamt elf weitere solcher Einrichtungen geben. Am vergangenen Donnerstag erfolgte bereits der Spatenstich für jene nahe dem künftigen Hauptbahnhof.

Rot-Grüne "Schule der Zukunft"

Im dritten Bezirk wird unterdessen ein "campusähnliches Konzept" umgesetzt, berichtete Brandsteidl. Mit dem Schuljahr 2012/13 startet am gemeinsamen Standort der Volksschule Kleistgasse und der Kooperativen Mittelschule (KMS) Kölblgasse die "Schule der Zukunft". Dabei handelt es sich um ein im rot-grünen Koalitionsabkommen fixiertes Projekt, das eine intensive Zusammenarbeit vorsieht, was gemeinsame Initiativen und ein umfassendes Freizeitangebot angeht.

33 Schulen werden saniert

Weiter geht auch die Umstellung von Schulen auf Ganztagsschulen. Neben dem Campus Donaufeld sollen sechs weitere Ganztagsschulen in Betrieb gehen. Damit wird es in Wien 36 Volksschulen, vier Hauptschulen und drei AHS-Standorte mit Ganztagsbetreuung geben. Weiter läuft auch das Schulsanierungspaket. Heuer werden die Arbeiten an 154 Standorten weitergeführt und dabei insgesamt 54 Millionen Euro investiert. "Wir werden mit Ende des Jahres bereits 33 Schulen fertig saniert haben", kündigte Oxonitsch an. (APA, 20.6.2012)

  • Der Bildungscampus wurde zwei Jahre lang gebaut.
    foto: pressefoto votava / pid

    Der Bildungscampus wurde zwei Jahre lang gebaut.

Share if you care.