Johan Cruyff kritisiert Oranje-Team

  • Wenig gute Haare.
    foto: reuters/stringer

    Wenig gute Haare.

Der König attestiert der Nationalmannschaft "schlechten Aufbau und unsauberes Passspiel" und nimmt die großen Namen in die Verantwortung

Amsterdam - "König Johan" Cruyff hat die niederländischen Fußballversager nach dem frühen Ausscheiden bei der Europameisterschaft scharf kritisiert. "Viele Spieler haben nicht das gezeigt, was sie leisten können. Und damit meine ich vor allem die Spieler mit den großen Namen", schrieb Cruyff in seiner Kolumne für die Tageszeitung "De Telegraaf".

Der ehemalige Weltklassespieler machte besonders die fehlende Kreativität im Spiel des Vizeweltmeisters für das Scheitern nach der Vorrunde verantwortlich. "Oranje ist bei der EM vor allem am schlechten Aufbau und am unsauberen Passspiel gescheitert", meinte Cruyff. Die Niederländer, als einer der Favoriten ins Turnier gestartet, haben ihre drei Vorrundenpartien überraschend verloren und mussten bereits die Heimreise antreten.

Bonds-Frage

Cruyff verzichtete in seiner Kolumne auf einen Angriff auf den angeschlagenen Teamchef Bert van Marwijk und empfahl dem 60-Jährigen nach dem historischen Debakel einen klaren Schnitt im Kader. "Bert muss nun entscheiden, wer für ihn wichtig ist. Wer nicht mitzieht, so wie es sich gehört, muss gehen. Denn Fehler kannst du machen und Chancen vergeben, aber du musst auf dem Feld schon das tun, was von dir verlangt wird."

Ob van Marwijk Trainer bleibt, gilt trotz gegenteiliger Beteuerungen als nicht sicher. Ronald Koeman, Ex-Bayern-Trainer Louis van Gaal und Frank Rijkaard werden weiter als Nachfolger gehandelt. Verbandschef Bert van Oostveen kündigte eine schonungslose Analyse des enttäuschenden Auftritts an, hatte van Marwijk allerdings zunächst das Vertrauen ausgesprochen. (sid, 19.6.2012)

Share if you care