Abseilen am Wiener Donauturm - Wenn WEGA und Rettung üben

Ansichtssache
19. Juni 2012, 15:12

Die Redewendung "sich abseilen" ist nicht immer wörtlich zu nehmen. Doch wenn die Seiltechniker der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) und der Rettung in der Bundeshauptstadt am Werk sind, gilt in der Regel der Wortsinn.

Bild 1 von 8»
foto: apa/herbert neubauer

Auf der Plattform des Donauturms in 150 Metern Höhe hängten sich die Seiltechnikspezialisten an ein nur ein Zentimeter dünnes Seil.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 100
1 2 3
Eine Leistung wäre es gewesen, wenn die WEGA-Beamten das Restaurant ohne Benützung des Fahrstuhls gestürmt hätten.

Das wäre eine Leistung gewesen. Aber Abseilen ist doch voll Lulu.

Mann und deswegen einen Artikel bringen lächerlich

"ein bis zwei Einsätze pro Monat

bei der WEGA"...sapperlot, echt harte burschen...

Statikseile, so wie sie dort verwendet werden halten mehr als das doppelte aus!

Schlecht recherchiert. Beim Reißversuch bei der Fa Teufelberger (Seilhersteller) erreichten wir Werte von 2700Kg bei einem 10er Seil.

Tragkraft

Das wird dann aber nicht als Tragkraft angegeben, oder?
Ich habe zwar nur Seile verkauft, aber ich meine mich zu erinnern, dass die mit deutlichem Sicherheitspolster (min 2*, eher 4*) angegeben wurden, vor allem wenn sie dafuer verkauft wurden, dass sich da Leute dran haengen.

Freüher gaben die Hersteller noch die Reißfestigkeit an, heute nur mehr die Fangstöße.

http://www.lanex.cz/de/tendon-static

Wobei bemerkt werden muss, dass man in ein Statikseil nicht stürzen sollte.Diese Art von Seilen wird für technisches klettern-abseilen etgc. verwendet.
lg

ich hab mal bei der Höhenzugangstechnik gelernt das man in diesen Sitzgurten mit Beinschlaufen nicht länger als 15 min Sitzen/hängen soll da die Beinschlaufen den Blutfluss in die Beine verhindern.

Jetzt wenn der da 150m oben sitzt. muss sich der ja mit 10m/min runterlassen, das ist doch mehr als ein halbes km/h.
oder hab ich mich verrechnet..
bzw gilt das mit den Sitzschlaufen garnicht ?

10m/min

Also 10 Meter pro Minute ist beim Abseilen eigentlich überhaupt nix. Ich würde da eher mit 50 Meter pro Minute rechnen. Das geht ratz fatz wenn man sich traut ;-)

Die machen das eher noch flotter. 10m/s sollten kein Problem sein.

15 oder 30 Minuten (bewußt- bzw. bewegungslos!!!) im Gurt zu hängen halten die Haxerln aus wie nichts.
Problematisch wird es erst nach der Landung am Boden, wenn der Gurt wieder entlastet, die Beine wieder durchblutet und plötzlich literweise kaltes Blut zum Herzen strömt. Das mag das nicht so gerne und neigt in dieser Situation oft zu Spomponadeln.
Im Wachzustand stundenlang in der Gegend herumzuhängen ist ungefährlich, da beim ersten Anzeichen einschlafender Beine automatisch sein Gewicht verlagert um eine ausreichende Zirkulation zu ermöglichen. Also ich mache das zumindest so.

Was für Nadeln?

Achtung - Man unterscheide

Spompanadeln von Spompo-Nadeln, Sie wissen schon, die mit den langen duennen Absaetzen und roten Sohlen :-P

Geh. Da bin ich auch schon runtergsprungen :)

ui, ich war erst letzten freitag dort oben.

nichts, aber auch absolut gar nichts könnten mich den steg da nach vorne bringen...

schma mal wenn der sonauturm brennt und dass ihre letzte chancde ist.

dann wird der nette wega-beamte mit dem seil am steg warten und meinen "sie wollen ja nicht, wie sie im standard-forum gemeint haben"... schön dumm werdens dann schauen, wenn er allein mit den hubschrauber wegfliegt. :-)

Wenn es dort einen Vollbrand gibt,

hilft Ihnen der Hubschrauber gar nix. Durch die hiessen WInde, und die Rauchgasse würde sie nur die Hubschrauberbesatzung umbringen. Was glauben sie warum etwa beim WTC kein Hubschrauber einestzt wurde?

ALso geht nur abseilen, und das auch nur wenn es auf der anderen Seite brennt, denns sonst müssen sie sich durchs Feuer und durch die Rauchgase abseilen.

Die Wahrheit ist, so wie beim WTC wenns beim Vollbrand von Hochausstockwerken oberhalb befinden, überlebens nur wenn de Vollbrand gelöschtg werden kann. Ansonnste können sie IHre Lieben anrufen und Abschied nehmen. Brutal, nicht?

wirklich?! und ich dachte das war ein scherzposting von mir.

danke, dass sie mich aufgeklärt und das ernsthaft beantwortet haben.

Der Inhalt ihres Postings ist noch abstruser als ihre Rechtschreibung.

Nun sie haben recht

die Tippfehler sind extrem. Die meisten haben es aber verstanden.

Und Ihnen wünsch ich das es nie brennt wenn sie im Hochhaus sind - sie würden vergeblich auf den Hubschrauber warten.

Von welchem Hochhaus reden sie da die ganze Zeit? Es geht um den Donauturm, und dass der unterhalb der Plattform brennt, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Beton brennt so schlecht....

WTC, 9/11, 11.September?! Checke Checko? Er hat nur daruf hinweisen wollen, dass Hubschrauber bei Hochhausbränden nicht eingreifen können.

Da schnappe ich mir den Feuerwehrschlauch,binde ihn um mich und springe rechtzeitig wenn alles hinter mir explodiert.)

Vergessen sie nicht sich vorher Superkleber in die Haare zu schmieren... - wäre ja peinlich dann sie dann unten völlig zerzaust ankommen.
Das T-Shirt muss zerrissen sein, aber die Frisur muss einfach perfekt sitzen.

okay, an die hollywood-methode hab ich natürlich nicht gedacht.

und sie glücklicher können dann sogar noch die hauptdarstellerin heiraten!

Posting 1 bis 25 von 100
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.