Wenn Aung San Suu Kyi auf Bono trifft

Ansichtssache

Dublin - Wie ein Rockstar ist die burmesische Freiheitskämpferin Aung San Suu Kyi am Montagabend bei einem Konzert in Dublin gefeiert worden. Unter anderem sang der irische Popstar Bono seinen Song "Walk On", den er Suu Kyi gewidmet hat. Ein emotionaler Höhepunkt des Abends in der irischen Hauptstadt war bei einer weiteren Veranstaltung ein vielstimmiger "Happy Birthday"-Song von tausenden Menschen - anlässliche des 67. Geburtstages der Politikerin am Dienstag. Sie war auf ihrer Europa-Reise von Norwegen aus im Privatjet von Bono nach Irland geflogen.

In Dublin erhielt die Friedensnobelpreisträgerin für ihr jahrzehntelanges Engagement auch den wichtigsten Preis der Menschenrechtsorganisation Amnesty International überreicht. Zur "Botschafterin des Gewissens" war Suu Kyi bereits 2009 ernannt worden. Weil sie jahrelang unter Hausarrest stand, konnte sie den Amnesty-Preis genauso wie den Nobelpreis von 1991 aber lange nicht entgegen nehmen. (APA, 19.6.2012)

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/haughton
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ap/dapd/grant
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/moir
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/haughton
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ap/dapd/grant
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/moir
Share if you care