18 Millionen Hektar Wald werden wiederhergestellt

IUCN spricht von "historischer Ankündigung"

Rio de Janeiro - Knapp zehn Monate nach der Waldkonferenz "Bonn Challenge" kommt die vereinbarte weltweite Initiative zur Aufforstung in Fahrt. Die USA, der afrikanische Staat Ruanda und Brasilien haben sich zum Wiederaufbau von 18 Millionen Hektar Waldfläche verpflichtet, wie die Weltnaturschutzunion (IUCN) am Montag mitteilte.

Damit seien schon mehr als zehn Prozent des im September 2011 in Bonn vereinbarten Ziels erreicht. Bis 2020 sollen weltweit 150 Millionen Hektar an verlorenen und geschädigten Wäldern wiederaufgeforstet werden. Die IUCN sprach von einer "historischen Ankündigung". (APA, 18.6.2012)

  • 18 Millionen Hektar Fläche sollen wiederaufgeforstet werden.
    foto: andre penner/ap/dapd

    18 Millionen Hektar Fläche sollen wiederaufgeforstet werden.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.